Für eini­ge Stu­die­ren­de, die ihr Stu­di­um bald abschlie­ßen möch­ten, kam es in letz­ter Zeit lei­der zu einer unlieb­sa­men Über­ra­schung: Ihr*e jewei­li­ge Prüfer*in sag­te kurz­fris­tig bereits ver­ein­bar­te Ter­mi­ne zu Fach­prü­fun­gen ab, oder es ließ sich erst gar kei­ne Per­son mehr fin­den, die sich dazu bereit­er­klär­te. Die­sen Hiobs­bot­schaf­ten liegt das Pro­blem zu Grun­de, dass seit Okto­ber 2015 bei exter­nen Prüfer*innen an der Uni erheb­li­che Bud­get­kür­zun­gen vor­ge­nom­men wur­den und sie somit kein Geld mehr für die nun anste­hen­den Fach­prü­fun­gen bekom­men. Aus die­sem Grund wei­gern sich nun vie­le, wei­ter­hin wel­che abzu­neh­men, für die sie nicht bezahlt wer­den wür­den. Die Tat­sa­che, die­se Ent­wick­lung intern bereits seit einem Semes­ter bekannt war und den­noch erst jetzt zu den Betrof­fe­nen vor­dringt, dürf­te einem gro­ßen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­pro­blem zuzu­schrei­ben sein. 

Die StV wand­te sich bereits bei den ers­ten Hin­wei­sen auf die­se Schwie­rig­kei­ten ans Deka­nat und ist nun natür­lich eben­falls an einer mög­lichst raschen und guten Lösung für die­se Miss­stän­de inter­es­siert. Uns wur­de bis dato mit­ge­teilt, dass der Dekan mit dem Vize­rek­tor für Leh­re sowie mit unse­rem Fach­be­reichs­lei­ter Prof. Elspaß über die Pro­ble­ma­tik spre­chen wird. Bezüg­lich der wei­te­ren Ent­wick­lung des Falls hal­ten wir euch selbst­ver­ständ­lich auf dem Lau­fen­den und set­zen uns unse­ren Mög­lich­kei­ten ent­spre­chend für eure Inter­es­sen ein.