ÖH-Wah­len 16.–18. Mai 2017. Alle Stim­men sind aus­ge­zählt, die Schlacht ist qua­si geschla­gen und so man­che wahl­wer­ben­de Grup­pe und Per­son kann sich nun end­lich von den Stra­pa­zen der ver­gan­ge­nen Wochen erho­len. Doch bevor es nun an die Vor­be­rei­tun­gen für die neue Amts­pe­ri­ode ab 1. Juli und damit letzt­end­lich auch ans Ein­lö­sen der Wahl­ver­spre­chen geht, möch­ten wir noch ein­mal Revue pas­sie­ren las­sen, was nun — beson­ders im Hin­blick auf die StV Ger­ma­nis­tik — genau gesche­hen ist und wel­che Kon­se­quen­zen sich dar­aus erge­ben.

Die Wahl­be­tei­li­gung. Als am 18. Mai um Punkt 16 Uhr die Wahl­lo­ka­le schlos­sen, hat­ten an der Ger­ma­nis­tik immer­hin 25,29% aller Wahl­be­rech­tig­ten ihre Stim­men abge­ge­ben. Immer­hin noch 522 Per­so­nen waren dazu berech­tigt, nach­dem ange­sichts der Ein­füh­rung der neu­en StV Lehr­amt nur mehr BA Ger­ma­nis­tik-, MA Ger­ma­nis­tik- und Mag.-Lehramt-Inskribierte über die StV Ger­ma­nis­tik ent­schei­den konn­ten. Die Wahl­be­tei­li­gung liegt dies­mal also lei­der deut­lich unter jener von 2015, als noch jeder Drit­te zur Wahl gegan­gen war — wobei sich aller­dings auch der­zeit im Aus­land befin­den­de Leu­te aus for­ma­len Grün­den nicht an der StV-Wahl betei­li­gen kön­nen. Gene­rell wer­den wir uns jeden­falls auch in Zukunft sehr dar­um bemü­hen, unse­re Arbeit sicht­bar zu machen, sodass die Sinn­haf­tig­keit einer Stu­di­en­ver­tre­tung ver­stärkt zuta­ge­tritt. Auf der ande­ren Sei­te mach­ten auf Uni­ver­si­täts- und Bun­des­ebe­ne auch nur jeweils um die 18% der Wahl­be­rech­tig­ten an der Uni Salz­burg von ihrem Stimm­recht Gebrauch, wes­halb von einem “his­to­ri­schen Tief” die Rede ist. (Hier fin­det ihr übri­gens die Ergeb­nis­se für die ver­schie­de­nen Stu­di­en­ver­tre­tun­gen, die Uni­ver­si­täts­ver­tre­tung und die Bun­des­ver­tre­tung.)

Eure zukünf­ti­gen Studienvertreter*innen. Wäh­rend der letz­ten bei­den Wochen wur­den zahl­rei­che Fly­er mit unse­ren Kandidat*innen ver­teilt, Wahl­pla­ka­te auf­ge­hängt (und teil­wei­se lei­der auch, dank der unbe­ab­sich­tig­ten Ver­de­ckung von Raum­be­zeich­nun­gen, schnell wie­der ent­fernt) sowie poten­zi­el­le Wahl­be­rech­tig­te im Zuge von Vor­stel­lun­gen in diver­sen Lehr­ver­an­stal­tun­gen über die ÖH-Wah­len infor­miert. Von euch gewählt wur­de schluss­end­lich, unter Aus­schluss von erfreu­li­cher­wei­se nur 12 ungül­ti­gen Stim­me, 120 Mal, wobei die Stim­men fol­gen­der­ma­ßen aus­fie­len:

  1. Clau­dia Maria Kraml (96)
  2. Eva Wim­mer (90)
  3. Cari­na Schrei­ber (66)
  4. Jona­than Voit (65)
  5. Sabri­na Sigg­il­li­no (53)

The­re­sia Amst­ler, die lei­der kein Man­dat mehr bekom­men hat, wird uns als Sach­be­ar­bei­te­rin erhal­ten blei­ben und ist außer­dem nach­rück­fä­hig. Die fünf Per­so­nen mit den meis­ten Stim­men wer­den nun ab dem 1. Juli 2017 offi­zi­ell als Mandatar*innen im Amt sein, wobei ihnen vor­aus­sicht­lich gan­ze 12 Sachbearbeiter*innen zur Sei­te ste­hen wer­den (StV-Mit­ar­beit scheint seit eini­ger Zeit wie­der ziem­lich beliebt zu sein 😉 ). Dar­un­ter befin­den sich auch die ehe­ma­li­gen Mandatsinhaber*innen Yvon­ne Rusch, Maria Öller und Chris­to­pher-Kurt Spiegl, die die StV erfreu­li­cher­wei­se auch nicht sofort ver­las­sen wer­den. 

Aus­blick. In den nächs­ten Wochen und Mona­ten wird es nun eini­ge Ver­än­de­run­gen geben, die sich u. a. auch hier auf der Home­page wider­spie­geln wer­den: Es gibt so eini­ge StV-tech­ni­sche Zukunfts­plä­ne, die in unse­rer letz­ten Sit­zung bespro­chen wur­den. Unser nächs­tes Pro­jekt wird nun das all­jähr­lich statt­fin­den­de, all­seits belieb­te Som­mer­fest der Ger­ma­nis­tik sein, zu dem ihr in Kür­ze nähe­re Infos erhal­ten wer­det und das heu­er erst­mals von einer kur­zen stu­den­ti­schen Lesung beglei­tet wird. Wei­ters möch­te die StV in ihrer ver­än­der­ten Zusam­men­set­zung anhand einer neu­er­li­chen Umfra­ge erfah­ren, wel­che in unse­rem Ein­fluss­be­reich lie­gen­den Fra­gen und Pro­ble­me aktu­ell die Ger­ma­nis­tik-Stu­dis umtrei­ben und wo wir mit Lösun­gen anset­zen bzw. ver­mit­teln kön­nen. Auch bezüg­lich Skrip­ten soll das Kon­zept inno­va­ti­ver Ser­vice­leis­tun­gen (wie bereits hin­sicht­lich der Lese­lis­ten­wer­ke) wei­ter­ge­führt wer­den, und es wur­de uns vom Fach­be­reich zuge­sagt, dass dies­mal vor­zei­tig, wohl noch im Juni, eine LV-Lis­te ver­öf­fent­licht wird. 
Über all die­se Din­ge infor­mie­ren wir euch natür­lich noch früh genug. Und nicht zu ver­ges­sen: Ab sofort darf man nun end­lich einen wahl­kampf­frei­en Früh­ling genie­ßen! 😀