Nach­dem unse­re Aus­schrei­bung für das Teil­nah­me­sti­pen­di­um zu den Tho­mas-Bern­hard-Tagen erfreu­li­cher­wei­se so gut ange­kom­men ist, möch­ten wir euch auf eine wei­te­re Ver­an­stal­tung auf­merk­sam machen, die wie­der das Teil­fach Neue­re deut­sche Lite­ra­tur betrifft und dies­mal sogar an einen etwas näher gele­ge­nen Ort führt: Die Rede ist von der Inter­na­tio­na­len Robert-Musil-Tagung, die von 14. bis 16. Sep­tem­ber 2017 auf der Edmunds­burg auf dem Mönchs­berg statt­fin­den wird. Die Ver­an­stal­tung, die vom Fach­be­reich Ger­ma­nis­tik in Zusam­men­ar­beit mit dem Ste­fan Zweig Cent­re und der Inter­na­tio­na­len Robert-Musil-Gesell­schaft orga­ni­siert wird, beschäf­tigt sich mit dem The­ma “Poe­tik der klei­nen Form. Kurz­pro­sa und Feuil­le­ton bei Robert Musil und Zeit­ge­nos­sen”. Für ihre Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung ver­ant­wort­lich sind die Fach­be­reichs­mit­glie­der Univ.-Ass. Mag. Harald Gschwandt­ner, M.A. und Univ.-Prof. Dr. Nor­bert Chris­ti­an Wolf (Geschäfts­füh­rer bzw. Prä­si­dent der Inter­na­tio­na­len Robert-Musil-Gesell­schaft). Zudem gibt es eine Salz­burg­pre­mie­re: Im Rah­men der Tagung, in Koope­ra­ti­on mit DAS KINO und dem Lite­ra­tur­fo­rum Lese­lam­pe, wird auch eine Neu­ver­fil­mung von Robert Musils Thea­ter­stück „Die Schwär­mer“ erst­mals in der Stadt gezeigt.

Den gesam­ten Fol­der mit aus­führ­li­chen Infor­ma­tio­nen gibt’s hier zum Down­load: Fol­der IRMG-Tagung 2017
Hier außer­dem das Pla­kat mit dem Pro­gramm in les­ba­rer Schrift­grö­ße:  Pla­kat IRMG-Tagung 2017

Book pho­to by Aaron Bur­den on Uns­plash