Aktuell: Engpass bei Fachdidaktik-Diplomprüfungen

Für einige Studierende, die ihr Studium bald abschließen möchten, kam es in letzter Zeit leider zu einer unliebsamen Überraschung: Ihr*e jeweilige Prüfer*in sagte kurzfristig bereits vereinbarte Termine zu Fachprüfungen ab, oder es ließ sich erst gar keine Person mehr finden, die sich dazu bereiterklärte. Diesen Hiobsbotschaften liegt das Problem zu Grunde, dass seit Oktober 2015 bei externen Prüfer*innen an der Uni erhebliche Budgetkürzungen vorgenommen wurden und sie somit kein Geld mehr für die nun anstehenden Fachprüfungen bekommen. Aus diesem Grund weigern sich nun viele, weiterhin welche abzunehmen, für die sie nicht bezahlt werden würden. Die Tatsache, diese Entwicklung intern bereits seit einem Semester bekannt war und dennoch erst jetzt zu den Betroffenen vordringt, dürfte einem großen Kommunikationsproblem zuzuschreiben sein. 

Die StV wandte sich bereits bei den ersten Hinweisen auf diese Schwierigkeiten ans Dekanat und ist nun natürlich ebenfalls an einer möglichst raschen und guten Lösung für diese Missstände interessiert. Uns wurde bis dato mitgeteilt, dass der Dekan mit dem Vizerektor für Lehre sowie mit unserem Fachbereichsleiter Prof. Elspaß über die Problematik sprechen wird. Bezüglich der weiteren Entwicklung des Falls halten wir euch selbstverständlich auf dem Laufenden und setzen uns unseren Möglichkeiten entsprechend für eure Interessen ein.

Ausfall von Beratungsstunden

Liebe Studierende,

am kommenden Dienstag, 15. 03., Mittwoch, 16. 03., und Donnerstag, 17. 03., müssen die von Yvonne angebotenen Beratungsstunden leider aufgrund des Tags der offenen Tür bzw. aus privaten Gründen entfallen. Wir bitten um euer Verständnis und bitten darum, uns Anfragen per E-Mail an stv.germanistik@oeh-salzburg.at oder auf unserer Facebook-Seite zu schicken oder nach den Osterferien wieder persönlich vorbeizukommen.

LG
Eure StV

Tag der offenen Tür am 16. März

TOTPlakat_2016_530
Bild: Scheinast

Verpackt in ein interessantes und abwechslungsreiches Programm bekommen die Besucher alle wichtigen Informationen rund um das Studium: Was kann oder soll ich stu-dieren, wie komme ich zu einem Stipendium, wer berät mich über Auslandssemester und hilft bei der Wohnungssuche? Diese und weitere Fragen beantworten Professoren, Mitarbeiter und Studierende der Universität Salzburg im persönlichen Gespräch.

Die Besucher können den Studienalltag miterleben: Die speziell für die Gäste vorbereiteten Workshops geben Einblick in die Studieninhalte. Den regulären Lehrbetrieb kann man in „Schnuppervorlesungen“ kennen lernen. Am Nachmittag finden Führungen durch histo-risch und architektonisch reizvolle Universitätsgebäude statt. Zum mit nach Hause nehmen gibt es aufschlussreiche Studienbroschüren und kleine Präsente, auch für einen kosten-losen Imbiss in der Mensa ist gesorgt. Eine Übersicht über das allgemeine Programm gibt es hier: http://www.uni-salzburg.at/index.php?id=41747&newsid=11436&b=52

Auch der Fachbereich Germanistik möchte bei dieser Gelegenheit einen Einblick in die intellektuelle Horizonterweiterung und die beruflichen Chancen gewähren, die ein Lehr-amts- oder BA-/MA-Studium auf diesem Fachgebiet zu bieten hat. Dazu gibt es folgende Info- und Schnupperveranstaltungen:

  • 9.00 bis 13.00 Uhr: Infostände der StV und des Fachbereichs Germanistik mit Broschüren, Kurzfassungen der Studienpläne, anschaulichem Beispielmaterial und nicht zuletzt persönlichem Rat von Studierenden. Außerdem verschenken wir Bü-cher! 🙂
  • 11.00 Uhr: Vorstellung germanistischer Arbeitsbereiche im Unipark Nonntal, HS 3.145. Was ist Germanistik, was tun GermanistInnen? Das germanistisch lehrende und forschende Team stellt seine drei Teilfächer (Sprache und Literatur des Mittel-alters; Neuere deutsche Literatur; Sprachwissenschaft) und die Berufsfelder vor, die ein G-Studium eröffnet.
  • 11.15 – 12.45 Uhr: Schnupper-Lehrveranstaltung „UE Einführung in die germanis-tische Sprachwissenschaft“ bei Dr. Irmtraud Kaiser (HS 4.102)
  • 11.15 bis 12.45 Uhr: Schnupper-Lehrveranstaltung „SE Interpretation“ bei Prof. Armin Eidherr (HS 3.108)

„Studieren probieren“ an der Uni Salzburg

Das Projekt „Studieren Probieren“, das von der ÖH-Bundesvertretung durchgeführt wird, geht dieses Semester in eine neue Runde. Es soll auch diesmal wieder Studieninteressierten durch den Besuch einer Schnuppervorlesung ermöglichen, einen authentischen, repräsentativen Einblick in ihr Wunschstudium zu bekommen. Das Projekt läuft so ab, dass die Person sich für einen Schnuppertermin anmeldet, die Lehrveranstaltung mit einem / einer Studierenden gemeinsam besucht und im Anschluss daran noch alle drängenden Fragen stellen kann – alles kostenlos.

Die Studierenden, die Studieninteressierte in solcher Weise betreuen, bekommen pro stattgefundenem Termin von der ÖH 34€ bezahlt. Doch zur Durchführung dieser Aktion braucht sie eure Hilfe: Die Verantwortlichen würden sich freuen, auch an der Universität Salzburg wieder in zahlreichen Studienrichtungen Termine von engagierten Studierenden angeboten zu bekommen. Bereits jetzt könnt ihr auf der Website www.studierenprobieren.at Termine anbieten, die zwischen dem 15. April und dem 15. Juni 2016 stattfinden werden. Studieninteressierte können sich ab dem 20. März dafür anmelden.

Falls ihr daran diese beim ersten Schnupperbesuch an der Uni begleiten wollt, schickt bitte eure Termine bis 16. März über das Formular auf der oben genannten Website ein. Beachtet für die Terminwahl bitt das Terminzeitfenster und die gesetzlichen Feiertage Christi Himmelfahrt (5. Mai), Pfingsmontag (16. Mai) sowie Fronleichnam (26. Mai)! Bei mehreren angebotenen Terminen wäre es anzustreben, diese verteilt über den Zeitraum anzusetzen. Da dem ÖH-Projekt nur begrenzte Kapazitäten hat, ist es unter Umständen leider nicht möglich, jeden eingesandten Termin anzunehmen.

Genauere Infos => www.studierenprobieren.at/infos/fuer-betreuer-innen
Eintragung der Termine => www.studierenprobieren.at/kontakt/termin-anbieten

Aktuell: Anerkennung von LVen für den „Wahlpflichtfächer-Pool“ (Mag.-Lehramt 2011)

In dieser Hinsicht gab es in letzter Zeit aufgrund des Vorsitz-Wechsels innerhalb der Curricularkommission Probleme, über die auf Anregung der StV hin beraten wurde. Es ging um die Frage, ob Wahlpflichtfächer in diesem Studienplan (hier das Curriculum) nur einmal pro Themengebiet im „Wahlpflichtfächer-Pool“ anerkannt werden, oder ob auch mehrere LVen desselben Bereichs absolviert werden können. Für Letzteres ist generell eine Sondergenehmigung notwendig, die von der früheren CuKo aufgrund der leicht misszuverstehenden Formulierung im Studienplan offenbar häufiger erteilt wurde, was dem neuen Vorsitz nicht bekannt war.

Hier hat nun die StV eine Besprechung innerhalb des Fachbereichs initiiert, die zum Ergebnis hatte, dass nun auch Prof. Mauser – aufgrund der uneindeutigen Ausgaben im Curriculum – das Anerkennungsschema seines Vorgängers weitgehend fortführen und somit auch zwei LVen aus demselben Bereich für den Prüfungspass bewilligen wird. Nur für die Anerkennung von Kursen, die allein im Rahmen des DaF-/DaZ-Moduls angeboten werden (wie etwa das PS Methodik des DaF-Unterrichts) gilt dies leider nicht mehr. Wir sind dennoch froh, zumindest eine teilweise Beibehaltung der relativ lockeren Regelung bewirkt zu haben, und werden uns natürlich auch in Zukunft für euch einsetzen.

Semester-Opening mit Germanist*innen-Kino

film

Datum? Dienstag, 15. März 2016
Uhrzeit? ca. 19.00 Uhr Einlass, 19.30 Uhr Beginn
Wo? Bureau du Grand Mot, Künstlerhaus, Hellbrunner Straße 3

Zur Einstimmung auf die bevorstehenden vier Monate veranstalten wir für euch in der kommenden Woche ein Semester-Opening. Das bedeutet einerseits gemütliches Beisam-mensein sowohl Erst- als auch Höhersemestriger – daneben aber auch, dass ihr außer-dem einen Film sehen könnt. Was genau wir zeigen werden, bleibt allerdings noch geheim! Nur so viel sei verraten: Das Ganze hat etwas mit Germanistik zu tun. Ins Künstlerhaus (direkt neben der Obus-Haltestelle Justizgebäude Richtung Bahnhof, bzw. gegenüber der Richtung Polizeidirektion) kommen kann man bereits direkt nach der STEOP-Vorlesung, die um 18.45 Uhr endet. Der Film beginnt dann um halb acht; für Getränke und Knabbergebäck ist gesorgt.
Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen! 🙂

Tagungsförderung: Sprachendidaktik

neu

Wir ermutigen Germanistikstudent*innen, deren Forschungsschwerpunkt in der Sprachdidaktik liegt, an folgender Tagung teilzunehmen:

Die 8. Nachwuchstagung der ÖGSD wird vom Fachdidaktik-Team (CELT) am Institut für Anglistik und Amerikanistik der Universität Wien organisiert. Tagungsförderung: Sprachendidaktik weiterlesen