„Hörsaal Stories“ – Lesung am 28.11.

Am Dienstag, 28. November, ab 19.00 Uhr lädt die StV Germanistik der Uni Salzburg zum ersten Mal ganz herzlich zu den „Hörsaal Stories“ ein, einer herbstlichen Lesung aus studentischer Feder. Die Veranstaltung findet im Unipark im Hörsaal E.004 („Anna Bahr-Mildenburg“) statt. Vorgetragen werden unterhaltsame, nachdenkliche, polemische oder auch überraschende Texte von Germanist*innen, die entweder selbst lesen oder deren Beiträge von Mitgliedern der StV vertont werden.

Aber auch spontane Teilnahmen sind gern gesehen – wendet euch vor Ort einfach an ein StV-Mitglied, und schon steht ihr selbst auf der Bühne! Es soll schließlich die Möglichkeit geboten werden, eigene Textkreationen in lockerer Atmosphäre vor einem interessierten Publikum zum Besten zu geben.

Anschließend klingt die Veranstaltung im UG-Foyer mit Knabberzeug und (Anti-)Alkoholischem aus. Das Ganze ist natürlich kostenlos. Wir freuen uns auf euren Besuch bei diesem unterhaltsamen literarischen Abend!

Zur Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/505847636448517

Sprachassistenzprogramm für Studierende

Eine Information von KulturKontakt Austria 

Liebe Studierende, 

können Sie sich noch an die SprachassistentInnen erinnern, mit denen Sie während Ihrer Schulzeit im Fremdsprachenunterricht gearbeitet haben? Viele haben diesen Unterricht als interessant und abwechslungsreich in Erinnerung – und vor allem auch als eine Zeit, in der angstfreier in der Fremdsprache gesprochen werden konnte. 

Auch Österreich nimmt am Sprachassistenzprogramm teil und jährlich sind zwischen 200 und 250 SprachassistentInnen in folgenden Ländern tätig: Frankreich, Belgien und Schweiz (beides französischsprachiger Teil), Irland und United Kingdom, Italien, Spanien, Kroatien und Russland. 

SprachassistentInnen sind zwischen 12 und 16 Wochenstunden im Rahmen des Deutschunterrichts tätig. Sie arbeiten eng mit den verantwortlichen DeutschlehrerInnen zusammen, sollen die SchülerInnen zum Sprechen motivieren und österreichische Landeskunde in den Unterricht einbringen. Über einen Zeitraum von 6 bis 10 Monaten sind Sie in ein anderes Schulsystem eingebunden, erwerben Routine im Umgang mit SchülerInnen und unterrichten Deutsch als Fremdsprache, ein Bereich, der im österreichischen Schulsystem immer wichtiger wird. 

Wenn Sie die Möglichkeit ergreifen wollen, im Ausland diese Unterrichtserfahrungen zu sammeln, Ihre Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern, sich persönlich und fachlich weiterzuentwickeln, so bewerben Sie sich auf www.weltweitunterrichten.at. Bewerbungsfrist für das Schuljahr 2018/19 ist der 12. Jänner 2018. 

Detaillierte Informationen über das Programm und die Bewerbung erhalten Sie auf www.weltweitunter-richten.at/sprachassistenz oder bei einer unserer zahlreichen Informationsveranstaltungen (Termine auf www.weltweitunterrichten.at/infoveranstaltungen). Wir stehen auch gerne telefonisch und per Mail für Fragen zur Verfügung. 

Brigitte Stockinger-Resch & Ulla Riesenecker 
KulturKontakt Austria 
Servicestelle für Mobilitätsprogramme des BMB 

Brigitte Stockinger-Resch: Belgien, Frankreich, Schweiz 
Ulla Riesenecker: Großbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Russland, Spanien 

Standort: Schreyvogelgasse 2/3. Stock 
A-1010 Wien
t: +43 1 531 20 2274 
sprachassistenz@kulturkontakt.or.at 
www.kulturkontakt.or.at 
www.facebook.com/sprachassistenz 
www.weltweitunterrichten.at 

.
Photo by Olu Eletu on Unsplash

Research Seminar: Politische Internet-Memes

Datum: Donnerstag, 9. November 2017
Uhrzeit: 17.15 Uhr
Ort: SE-Raum 4.102

Gemeinsam mit Michael Johann von der Universität Passau stellt Lars Bülow (Lektor und Projektmitarbeiter am Fachbereich, Teilfach Linguistik) das Forschungsprojekt »Politische Internet-Memes. Theoretische und empirische Herausforderungen« vor. Interessierte Studierende sind herzlich willkommen! 🙂

Tagebuch-Slam: Teilnehmer*innen gesucht!

Tagebuch-Slam am 15. 11. im kleinen theater

„Pubertät kann wirklich erheiternd sein, wenn man darüber hinweg ist.“ DER STANDARD

Süße Fremdscham: Wer kennt sie nicht? Die glorios peinlichen und umso amüsanteren Tagebuch-Ergüsse aus Teenagerzeiten, Reisetagebüchern oder einfach nur von damals? Wir haben sie!

Eine peinlich-lustige Zeitreise in die Abgründe der eigenen und fremden Pubertät und Kindheit. Ehrlich, berührend, schonungslos, betrübt, übertrieben, sehnsüchtig, haltlos und unverstanden. So waren und sind sie, unsere Schul- und Jugendjahre. Und so sind unsere Tagebucheinträge aus dieser wilden und unberechenbaren Zeit des Erwachsenwerdens.

Es lesen Laien live aus ihren alten Tagebüchern. Das gibt es im Wiener TAG seit 4 Jahren und im Oktober 2014 waren auch 5 Folgen in DIE.Nacht in ORF1 zu sehen. Seit 2 Jahren werden auch die Bundesländer erobert. Das Publikum entscheidet über die Sieger*in des Abends, die sich über 1000 Schilling Taschengeld Zuschuss freuen kann. Eine Reality-Show der etwas anderen Art – mit Sicherheit der persönlichste aller Slams, denn die schönsten Geschichten schreibt das Leben.

 

Infos für Teilnehmer*innen

Es werden 4 Leute am Start sein, d.h. immer 2 gegeneinander lesen, dann gibt es einen Applausbattle und eine zweite Runde samt Finale. Jede*r sollte zwei Beiträge (können auch mehrere kürzere Einträge sein, Namen gerne ändern) von maximal 5 Minuten vorbereiten, weil Vor- und eventuell Finalrunde. Bitte keinen aktuellen Beiträge, müssen mindestens von vor 2012 sein! Originaltagebücher mitbringen und ansonsten einfach Spaß haben. Anmeldungen an: diana@liebestagebuch.at

 

Durch den Abend führt: Diana Köhle

Erster Tagebucheintrag am 23. September 1989, denn das Leben war hart in den Bergen. Nach längerer Abstinenz schreibt sie nun sogar wieder täglich Tagebuch, denn sie muss ja weiterhin fleißig für „Lesestoff“ sorgen. Neben dem Tagebuch schreiben, schlägt ihr Herz für Poetry Slams. Seit 2004 moderiert und organisiert sie Poetry Slams (monatlich Slam B im Literaturhaus Wien und viele Gastspiele) und seit 2013 auch den sehr erfolgreichen TAGebuch Slam im TAG in Wien. Der es im Herbst 2014 mit 5 Folgen in DIE.Nacht in ORF1 geschafft hat (Liebes Tagebuch, …). Seit Herbst 2015 werden die Bundesländer mit dem Tagebuch Slam erobert.

 

Links

Anmeldungen zum Mitmachen bzw. Fragen an: diana@liebestagebuch.at
Weitere Infos bzw. Pressefotos: www.tagebuchslam.at, www.liebestagebuch.at, www.kleinestheater.at
Facebook: https://www.facebook.com/tagebuchslam
Hier eine Kostprobe: https://www.youtube.com/channel/UCJJWkG97N_P4RorR6FcBXYg/videos

Foto: © Anna Konrath