Gastvortrag Neuere deutsche Literatur am 7. November

Am kommenden Montag, 7. November 2016 findet von 13.30 bis 14.30 Uhr im SE-Raum 3.109  Rahmen des PS „Barbara Frischmuth: ‚Begegnung mit dem Fremden'“ ein Gastvortrag von Dr. Andrea Horváth von der Universität Debrecen (Ungarn) statt. Eingeladen sind natürlich nicht nur Besucher*innen des Proseminars, sondern generell alle am Vortragsthema interessierten Studierenden!

gastvortrag-horvath-07-11-2016

Gastvortrag „Vom deutschen Leben in Litauen“

Am Mittwoch, 15. Juni, findet von 14.00 bis 15.00 Uhr im SE-Raum 3.108 ein Gastvortrag statt. Dabei wird die litauische Literaturwissenschaftlerin Assoc. Prof. Rūta Eidukevičienė (Universität Kaunas) „Vom deutschen Leben in Litauen“ sprechen und dabei insbesondere die Situation der Germanistik in Litauen näher erörtern. Ein interessanter Tipp für alle, die ihren literarischen Horizont erweitern möchten! 

Bildschirmfoto 2016-06-11 um 14.29.18

Stefan Zweig Poetik-Vorlesung 2016: Maja Haderlap

8314929977_28fd740070_b

Wie jedes Jahr wird auch heuer vom Stefan Zweig Centre, dem Literaturforum Leselampe und dem FB Germanistik Stefan Zweig Poetikvorlesung veranstaltet.
Dabei wird am 9., 10. und 12. Mai, jeweils von 17.00 bis 19.00 Uhr die österreichische Schriftstellerin Maja Haderlap den „Topografien des Verlusts“, den Grenzmythen und Ideologisierungen der kulturellen und politischen Trennung im Alpe-Adria-
Raum und deren Überwindungsstrategien in der Literatur nachspüren und über die Spuren der Zeit, den Ich-Verlust und die Peripherie als Ort des Sagbaren sprechen. In der dritten Vorlesung reflektiert sie ihre Theaterarbeit. Am Mittwoch, 11. Mai, 19. 30 Uhr, liest Maja Haderlap in der Edmundsburg aus ihrem Werk, Moderation: Katja Gasser, ORF. 
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei! 

Vorlesungstermine

  • Topografien des Verlusts
    Monatag, 19. Mai 2016, 17 bis 19 Uhr, Unipark Nonntal, HS  Thomas Bernhard
    x
  • Langer Transit
    Dienstag, 10. Mai 2016, 17 bis 19 Uhr, Unipark Nonntal, HS Agnes Muthspiel
    x
  • Das Drama als Wechselbalg
    Donnerstag, 12. Mai 2016, 17 bis 19 Uhr, Unipark Nonntal, HS Agnes Muthspiel

Konversatorien

  • Mittwoch, 11. Mai 2016, 13 bis 15 Uhr, Unipark Nonntal, SR 1.003
  • Freitag, 13. Mai 2016, 9 bis 13 Uhr, Unipark Nonntal, SR 1.004

Lesung und Gespräch

  • Gedächtnis, Vergissmeinnicht, Monument 
    Mittwoch, 11. Mai 2016, 19.30 Uhr, 

    Moderation: Katja Gasser, ORF 

x
Zur Person:

Bildschirmfoto 2016-05-07 um 18.15.36Maja Haderlap, geb. 1961 in Eisenkappel/Zelezna Kapla (Österreich). Nach dem Studium der Theaterwissenschaft und Germanistik an der Universität Wien war sie zwei Jahre Herausgeberin der Literaturzeitschrift „Mladje“, arbeitete als Chefdramaturgin am Stadttheater Klagenfurt und unterrichtet an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt. Maja Haderlap veröffentlichte auf Slowenisch und Deutsch Gedichte und Essays sowie Übersetzungen aus dem Slowenischen.
Ihr Romandebüt „Engel des Vergessens“ (Wallstein, 2011) wurde u.a. mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis, dem Rauriser Literaturpreis und dem Bruno-Kreisky-Preis für das politische Buch ausgezeichnet und in viele Sprachen übersetzt. Zuletzt erschien ihr Gedichtband „langer transit“ (Wallstein, 2014)

Veranstalter: Fachbereich Germanistik, Salzburger Literaturforum Leselampe,  Stefan Zweig Centre, Universität Salzburg

Photo credit: Abee5 via Foter.com / CC BY

Gastvortrag „Narrative Mittel der Vermittlung von Empathie. Gezeigt an Kinder- und Jugendliteratur zu Migration und Flucht“

Wann? Dienstag, 12. April 2016
Uhrzeit? 9.00 – 11.00 Uhr
Wo? SE-Raum 3.443

Emphatischen Verarbeitungsprozessen wird eine wichtige Rolle beim literarischen Verstehen zugeschrieben. Im vorgesehenen Vortrag soll, mit Bezug auf die einschlägige literaturtheoretische und psychologische Diskussion, der Frage nachgegangen werden, mit welchen Mitteln literarische Texte emphatisches Lesen erzeugen. Dabei sollen auch das Verhältnis von Identifikation und Alteritätserfahrung und die Grenzen von Empathie erörtert werden. Als Textbeispiele dienen neue Kinder- und Jugendbücher zum Thema Flucht und Migration, u. a. Ingeborg Kringelnd Hald, Vielleicht dürfen wir bleiben, Fabio Geda, Im Meer schwimmen Krokodile und Anne-Laure Bondoux, Die Zeit der Wunder. Ergänzt werden die Ausführungen durch einige unterrichtsmethodische Hinweise.

Einladung Gastvortrag Dr. Dr. h.c. Kaspar Spinner

Gastvortrag über Walther von der Vogelweide

Nächste Woche findet im Rahmen der VO „Ältere deutsche Literatur – Walther von der Vogelweide“ von Prof. Kern ein Gastvortrag statt. Dabei spricht Prof. Dr. Volker Mertens von der FU Berlin über die aktuelle Forschungslage zu Walther im Hinblick auf Wissen-schaft, Übersetzung und Aufführung.

Datum: Dienstag, 12. Jänner 2016
Uhrzeit
: 09:00 – 11:00 c. t.

Ort: HS E.004 (Anna Bahr-Mildenburg

gastvortrag mertens_12.01.2016

Research-Seminar: Katalog der mittelalterlichen Handschriften in Salzburg

Im Rahmen des nächsten Research-Seminars stellen Dr.Gerold Hayer (Herausgeber), Dr. Christine Glaßner  (Wien), Dr. Nikolaus Czifra (Bearbeiter) den neuen Handschriftenkatalog vor und laden zur anschliessenden Diskussion ein.

Datum => Donnerstag, 26. November 2015
Uhrzeit => 17:00 Uhr c. t.
Einladung => unten, zum Vergrößern klicken

Researchseminar_26_11_2015

Gastvortrag „Systematische Leseförderung“

Besonders interessant für Lehramts-Studierende: Der Fachbereich Germanistik lädt am Mo, 9. November 2015 zu einem Gastvortrag von Dr. Daniel Scherf (Goethe-Universität Frankfurt) über lesedidaktische Grundlagen und schulische Umsetzung der Leseförderung ein.

Wann? 15:00 – 17:00 Uhr
Wo? Unipark, Hörsaal E.004
Infos => siehe unten (zum Vergrößern draufklicken)

GV_Scherf