Update zur Studierendenversammlung

Am 30. November fand unsere erste Studierendenversammlung statt, bei der wir über eure Fragen und Anliegen zum Studium gesprochen haben. In der Zwischenzeit waren wir natürlich nicht untätig und können nun immerhin bereits in zwei Punkten erste Erfolge vorweisen.

Für euch erreicht:

✔️ Im BA-Lehramtsstudium 2013 ist es ab sofort möglich, die germanistikbezogenen BA-Teilprüfungen bereits nach dem Absolvieren des Aufbaumoduls abzulegen. Bisher war dafür auch der erfolgreiche Abschluss der Seminare Voraussetzung, was jedoch schon aufgrund formaler Bestimmungen zu einer Studienverzögerung führen konnte. Dies ist vorerst als Übergangslösung gedacht, über weitere Entwicklungen in dieser Angelegenheit halten wir euch auf dem Laufenden.
✔️ Der Fachbereich strebt ab 2017 an, die LVen + dazugehörigen Daten für das gesamte nächste Studienjahr bis spätestens Ende Juli auf PLUSonline zu veröffentlichen. Damit soll gewährleistet werden, dass insbesondere für Studierende mit Lehramt, Doppelbachelor oder Arbeit genug Zeit zum Planen bleibt.

Die Besucher*innen unserer Versammlung werden ausserdem innerhalb der nächsten Tage eine E-Mail mit Ausführungen zu ihren konkreten Problemen erhalten. Eine allgemeine Aussendung der StV an alle Studierenden ist geplant, sobald weitere allgemein relevante Details zu den Studienplänen etc. feststehen.

Entwarnung: Fachdidaktik-Diplomprüfungen weiterhin möglich!

Im Fall der aufgrund der aufgrund von Budgetkürzungen für externe Prüfer*innen plötzlich nicht mehr angebotenen Fachdidaktik-Diplomprüfungen (wir berichteten darüber) gibt es nun eine neue, sehr erfreuliche Entwicklung: Die Kürzungen wurden wieder aufgehoben, was bedeutet, dass die Prüfungen nach wie vor durchgeführt werden können. Zu dieser Entscheidung gelangten die Zuständigen Ende der Woche, nachdem ein sofortiger Stopp der Prüfungen, für die die externen Lehrkräfte nicht mehr bezahlt werden würden, bei vielen Studierenden eine Verzögerung der Studiendauer mit sich gebracht hätte. Nun werden diese weiterhin für ihre Arbeit entschädigt, womit eine reguläre Durchführung der Abschlussprüfungen gesichert ist.

Gastvortrag „Narrative Mittel der Vermittlung von Empathie. Gezeigt an Kinder- und Jugendliteratur zu Migration und Flucht“

Wann? Dienstag, 12. April 2016
Uhrzeit? 9.00 – 11.00 Uhr
Wo? SE-Raum 3.443

Emphatischen Verarbeitungsprozessen wird eine wichtige Rolle beim literarischen Verstehen zugeschrieben. Im vorgesehenen Vortrag soll, mit Bezug auf die einschlägige literaturtheoretische und psychologische Diskussion, der Frage nachgegangen werden, mit welchen Mitteln literarische Texte emphatisches Lesen erzeugen. Dabei sollen auch das Verhältnis von Identifikation und Alteritätserfahrung und die Grenzen von Empathie erörtert werden. Als Textbeispiele dienen neue Kinder- und Jugendbücher zum Thema Flucht und Migration, u. a. Ingeborg Kringelnd Hald, Vielleicht dürfen wir bleiben, Fabio Geda, Im Meer schwimmen Krokodile und Anne-Laure Bondoux, Die Zeit der Wunder. Ergänzt werden die Ausführungen durch einige unterrichtsmethodische Hinweise.

Einladung Gastvortrag Dr. Dr. h.c. Kaspar Spinner

Aktuell: Engpass bei Fachdidaktik-Diplomprüfungen

Für einige Studierende, die ihr Studium bald abschließen möchten, kam es in letzter Zeit leider zu einer unliebsamen Überraschung: Ihr*e jeweilige Prüfer*in sagte kurzfristig bereits vereinbarte Termine zu Fachprüfungen ab, oder es ließ sich erst gar keine Person mehr finden, die sich dazu bereiterklärte. Diesen Hiobsbotschaften liegt das Problem zu Grunde, dass seit Oktober 2015 bei externen Prüfer*innen an der Uni erhebliche Budgetkürzungen vorgenommen wurden und sie somit kein Geld mehr für die nun anstehenden Fachprüfungen bekommen. Aus diesem Grund weigern sich nun viele, weiterhin welche abzunehmen, für die sie nicht bezahlt werden würden. Die Tatsache, diese Entwicklung intern bereits seit einem Semester bekannt war und dennoch erst jetzt zu den Betroffenen vordringt, dürfte einem großen Kommunikationsproblem zuzuschreiben sein. 

Die StV wandte sich bereits bei den ersten Hinweisen auf diese Schwierigkeiten ans Dekanat und ist nun natürlich ebenfalls an einer möglichst raschen und guten Lösung für diese Missstände interessiert. Uns wurde bis dato mitgeteilt, dass der Dekan mit dem Vizerektor für Lehre sowie mit unserem Fachbereichsleiter Prof. Elspaß über die Problematik sprechen wird. Bezüglich der weiteren Entwicklung des Falls halten wir euch selbstverständlich auf dem Laufenden und setzen uns unseren Möglichkeiten entsprechend für eure Interessen ein.

GOinternational: Praktika im Ausland

Wann? Dienstag, 19. Jänner 2016
Uhrzeit? 15:00 – 18:00 Uhr
Ort? E.003 (Flacher Hörsaal), Unipark Nonntal
Facebook-Veranstaltung => https://www.facebook.com/events/1737809529780540

Am kommenden Dienstag kann man sich im Unipark über verschiedene Möglichkeiten von Praktika im Ausland informieren. Dabei wird es u. a. auch einen Vortrag zum Deutsch-Unterrichten geben. Im Anschluss an die Vorstellung der verschiedenen Prog-ramme, Ansprechpartner*innen und Praxisberichte gibt es im Foyer dann noch nähere Auskünfte.

Das Programm

  • 15:00 – 15:15 Uhr:
    Begrüßung durch VR Sylvia Hahn
    .
  • 15:15 – 17:00 Uhr:
    Vorstellung von Programmen und  Ansprechpartner*innen, Praxisberichte

    •  Erasmus+ Praktika für Studierende und Graduierte
      Dr. Sylvia Paulischin-Hovdar (OeAD), Marie Gollner (OeAD), Irina Veliz (Büro für Internationale Beziehungen) (30 min)
    • Erfahrungsbericht: Erasmus-Praktikum in London
      Julia Fedlmeier (BA Kommunikationswissenschaft) (15 min)
    •  Deutsch-Lehren im Ausland
      Dr. Peter Mauser (FB Germanistik), Irina Veliz (Büro für Internationale Beziehungen) (15 min)
    • Möglichkeiten zum Freiwilligendienst im Ausland
      Mag. Marika Zwidl BA, LLB. oec. (akzente Jugendinfo) (15 min)
    • Auslandspraktika für Studierende technischer & naturwissenschaftlicher Studienrichtungen
      Timo Völker (IAESTE Salzburg) (15 min)
    • Drop’in@EURES – Wie finde ich Praktika- und Traineestellen in der EU, in Norwegen oder Island
      Gerhard Bogensperger, Marc Daveloose (AMS/EURES) (15 min)
  • 17:00-18:00 Uhr
    Informations- und Kontaktphase im Foyer vor dem Flachen HS (E.003) im 1. UG
    Die ReferentInnen stehen den Studierenden an den Stehtischen im Foyer für weitere Informationen zur Verfügung.

GOinternational

Erinnerung für Lehramtsstudierende: Themenmodul „Sprache im Unterricht“

Du brauchst im Rahmen des Lehramtsstudiums noch ein Praktikum im Modul BA5?
Bis Freitag, 15. 01. läuft noch die Anmeldung für das Themenmodul „Sprache im Un-terricht“ anmelden, das einen Teil der pädagogisch-praktischen Studien in einem Unter-richtsfach ersetzen kann.

Im Sommersemester 2016 wird für Lehramtskandidat*innen aller Unterrichtsfächer erstmals ein Themenmodul angeboten, und zwar zu „Sprache im Unterricht. Schreib- und Lesekompetenz vor dem Hintergrund von Mehrsprachigkeit und Transkulturalität“. Nähere Informationen auf http://www.uni-salzburg.at/index.php?id=66113.
Das Praktikum wird dabei nicht an einer Schule, sondern in Form von individueller Lernbegleitung in der Lernbrücke (Diakoniewerk Salzburg) absolviert und ist somit eine Alternative zum herkömmlichen Praktikum.
Nach Absolvierung des gesamten Themenmoduls „Sprache im Unterricht“ (12 ECTS-Punkte) erhalten Studierende eine entsprechende Abschlussbestätigung. Diese Form der Schwerpunktsetzung ermöglicht Profilierungen im Studium, die auch für spätere berufliche Einsatzmöglichkeiten relevant sein können.

Du hast Interesse am Themenmodul?
1. Dann bitten wir um eine verbindliche Voranmeldung per Mail bis 15. 01. 2015 an andrea.ender@sbg.ac.at und margareta.strasser@sbg.ac.at (bitte an beide Personen).  Darin bitte unbedingt die Matrikelnummer und Studienrichtungen angeben!
2. Für die vorangemeldeten Personen findet am Mittwoch, 20. 01. 2016 um 17 Uhr eine Vorbesprechung statt – der Raum wird noch bekanntgegeben.

Ansprechpersonen & Koordination
Prof. Dr. Andrea Ender, FB Germanistik andrea.ender@sbg.ac.at
Dr. Margareta Strasser, Sprachenzentrum margareta.strasser@sbg.ac.at
http://www.uni-salzburg.at/index.php?id=66113

Anmeldung für Schulpraktika BA 4.1 und 4.2 bzw. Einführungsphase & Übungsphase 1 + 2 im Studienjahr 2016/17

Die Anmeldung gilt für Lehramts-Studierende im Curriculum 2013 für BA 4.1 (erstes großes Praktikum im 5. Semester) und BA 4.2 (das zweite große Praktikum im 6. Semester), sowie im Magister-Lehramt für die Einführungsphase & Übungsphase 1 und die Übungsphase 2 (im 5.-8 Semester). Sie betrifft sowohl Studierende der Uni Salzburg als auch jene des Mozarteums.
..

BA 4.1 bzw. Einführungsphase & Übungsphase 1 (WS 2016/17)

  • Anmeldezeitraum: Mo, 11. Jänner bis Fr, 29. Jänner 2016
  • Voraussetzung für Anmeldung: Man muss bereits fürs SS 2016 zugelassen sein => Zulassungsgebühr bereits ab 7. Jänner bezahlen!
  • LV-Anmeldung: PLUSonline, 299.x01 – 299.x26 „Voranmeldung zur Übungsphase 2 oder Praktikum BA 4.1 im WS 2016/17“
  • Regelung: Modul BA 4.1.a (PS Planung von Unterricht) kann nur parallel zu BA 4.1.b (Praktikum Fachkundig unterrichten Fach A) besucht werden, da es sich dabei um die Begleitlehrveranstaltung zum Schulpraktikum handelt.
  • Studierende am Mozarteum: Anfang Jänner Zulassungsgebühr fürs Mozarteum einzahlen, dann an Uni Salzburg inskribieren!
  • untenstehende Voraussetzungen: bis 15. Juli 2016 nachzuweisen!
  • Voraussetzungen für Diplom-Studierende: 1. Studienabschnitt
    • Allgemeine pädagogische und schulpraktische Ausbildung:
      • VO Theorien für den Unterricht
      • PS Planung von Unterricht
      • PS Einführung in die Schulpädagogik
    • Pädagogisches Erkundungspraktikum
    • fachdidaktische Lehrveranstaltungen laut Studienplan
    • fachwissenschaftliche Lehrveranstaltungen laut Studienplan
  • Voraussetzungen für Bachelor-Studierende: Modul BA2
    • Modul BA 2.a: PS Unterricht gestalten
    • Modul BA 2.b: PR Unterricht beobachten und Lehrer/innenrolle erkunden
    • Modul BA 2.c: PS Lehrer/innenrolle reflektieren (Begleitveranstaltung zum Praktikum)
  • Reihung auf PLUSonline: nach Studienfortschritt, nicht nach Anmeldezeitpunkt
  • Ummeldung von Fixplätzen der virtuellen Gruppen (SS 2016) in die Fixgruppen fürs WS 2016/17 => Inskription fürs WS 2016/17 notwendig, daher bereits Anfang Juli Zulassungsgebühr einzahlen!
    .

BA 4.2 bzw. Übungsphase 2 (SS 2017)

  • Anmeldezeitraum: Mo, 11. Jänner bis Fr, 29. Jänner 2016
  • Voraussetzung für Anmeldung: Man muss bereits fürs SS 2016 zugelassen sein => Zulassungsgebühr bereits ab 7. Jänner bezahlen!
  • LV-Anmeldung: PLUSonline, 299.x31 – 299.x56 „Voranmeldung zur Übungsphase 2 oder Praktikum BA 4.2 im SS 2017“
  • Regelung: Modul BA 4.2.a (PS Weiterentwicklung der Professionskompetenz und des Umgangs mit Unterrichtstechnologien) kann nur in Kombination mit BA 4.1.b (PR Fachkundig unterrichten Fach B) besucht werden, da es sich dabei um die Begleitlehrveranstaltung zum Schulpraktikum handelt.
  • Studierende am Mozarteum: Anfang Jänner Zulassungsgebühr fürs Mozarteum einzahlen, dann an Uni Salzburg inskribieren!
  • Voraussetzungen für Diplom-Studierende
    • Einführungsphase
  • Voraussetzungen für Bachelor-Studierende: Modul BA2
    • Modul BA2.a: PS Unterricht gestalten
    • Modul BA2.b: PR Unterricht beobachten und Lehrer/innenrolle erkunden
    • Modul BA2.c: PS Lehrer/innenrolle reflektieren (Begleitveranstaltung zum Praktikum)
  • Reihung auf PLUSonline: nach Studienfortschritt, nicht nach Anmeldezeitpunkt
    .

Und hier das downloadbare Infomaterial zu den beiden Praktika:

Anmeldung fürs Schulpraktikum BA 2c und die Begleit-LV BA 2b im SS 2016

Die Anmeldung gilt für BA2c und BA2b (kleines Schulpraktikum und Begleit-LV im 2. Semester) und betrifft sowohl Studierende der Uni Salzburg als auch jene des Mozarteums. Für das im Folgenden nicht genannte PS Unterricht gestalten (BA 2a) meldet man sich ganz normal zum unter „LV-Anmeldung“ angegebenen Zeitpunkt auf PLUSonline an.
.

BA 2c

  •  PS Lehrer/innenrolle reflektieren
  • Begleit-LV zum Praktikum, jeweils max. 25 Studierende
  • geblockte Abhaltung von März bis Juni 2016
    .

BA 2b 

  • PR Unterricht beobachten und Lehrer/innenrolle erkunden
  • Kleingruppen zu je 4 Studierenden
  • Mo, 7. März bis Fr, 6. Mai 2016
    .

2 Schritte  bei der LV-Anmeldung für BA 2c und 2b

     1) Voranmeldung

  • PLUSonline: LV-Nr. 299.xx1
  • Anmeldefrist: Mo, 16. November 2015, 08:30 Uhr bis So, 29. November 2015, 23:59 Uhr

     2) Anmeldung in Fixgruppen fürs PS Lehrer/innenrolle reflektieren

  • PLUSonline: für gewünschte LV-Gruppe anmelden
  • Anmeldefrist: Mo, 25. Jänner 2016, 09:00 Uhr bis So, 14. Februar 2016
  • automatische Mitanmeldung fürs PR Unterricht beobachten und Lehrer/innenrolle reflektieren !
  • alphabetische Zuteilung zu Schulen

,
Voraussetzungen

  • Absolvierung der STEOP in mind. einem Unterrichtsfach
  • bei Sports- und Mozarteums-Studierenden bestandene Aufnahmeprüfung
  • Inskription fürs SS 2016 => bereits ab 7. Jänner 2016 Zulassungsgebühr einzahlen!
    .

Hier das downloadbare Infomaterial:

Informationen zum Anmeldemodus zu Modul BA2: Praktikum und Begleitlehrveranstaltung für das Lehramt

Gastvortrag „Systematische Leseförderung“

Besonders interessant für Lehramts-Studierende: Der Fachbereich Germanistik lädt am Mo, 9. November 2015 zu einem Gastvortrag von Dr. Daniel Scherf (Goethe-Universität Frankfurt) über lesedidaktische Grundlagen und schulische Umsetzung der Leseförderung ein.

Wann? 15:00 – 17:00 Uhr
Wo? Unipark, Hörsaal E.004
Infos => siehe unten (zum Vergrößern draufklicken)

GV_Scherf

Info-Veranstaltung Lehramt NEU

Pflichttermin für alle Deutschlehrer*innen in spe, die im Curriculum 2013 studieren:

Datum: Dienstag, 13. 10. 2015
Uhrzeit: 17:30 – 19:30 Uhr

Ort: E.001
Facebook-Veranstaltung? Hier.

Im Mai 2015 fand die erste Informationsveranstaltung zur LehrerInnenbildung Neu statt. Aufgrund der großen Resonanz und den zahlreichen Rückmeldungen wird die Reihe auch im Wintersemester 2015/2016 fortgeführt.

Die School of Education und die ÖH Salzburg laden herzlich zur Informationsveranstaltung „Zielsetzungen der Lehrer/innenbildung NEU & der Weg von der Uni Salzburg in die Schule“. Als prominente Redner*innen konnten Mag. Angela Weilguny, stv. Leiterin der Sektion III des Bundesministeriums für Bildung und Frauen, und Herr Mag. Johannes Plötzeneder, Amtsführender Präsident des Landeschulrates für Salzburg, gewonnen wer-den. Sie können somit Informationen aus erster Hand weitergeben.

Das genaue Programm lautet:

11880450_10153620368138115_4634911707763380969_n