Erstsemestrigenberatung SoSe 2019

Auch in diesem Februar bieten wir wieder unsere allsemesterliche Erstsemestrigenberatung an, bei der wir speziell angehenden Germanistikstudierenden mit Rat und Tat zur Verfügung stehen. Aber auch für Höhersemestrige sind die Türen des StV-Büros natürlich geöffnet! Wenn ihr Fragen zu Kursen, Stundenplan, Curriculum, Unileben usw. habt, dann kommt zu einem der folgenden Termine zu uns in den Unipark:

  • Mo, 11. Februar, 11.00–19.00 Uhr (Eva)
  • Di, 12. Februar, 09.00–17.00 Uhr  (Eva)
  • Mi, 13. Februar, 09.00–18.00 Uhr (Eva)
  • Mo, 18. Februar, bis Fr, 22. Februar: muss wegen Krankheit leider entfallen!
  • Mo, 25. Februar, 13.00–19.00 Uhr (Claudia)
  • Di, 26. Februar, 09.00–18.00 Uhr (Claudia)
  • Mi, 27. Februar, 09.00–18.00 Uhr (Claudia)

Adresse: 2. Stock, ÖH-Büro
(Raum 2.001 links neben dem Computerraum)
Erzabt-Klotz-Str. 1
5020 Salzburg

E-Mail: stv.germanistik@oeh-salzburg.at
Telefon: 0662/8044–6033 (während der Beratungszeiten)

Wir freuen uns auf Deinen Besuch! 🙂 

Photo by Nick Morrison on Unsplash

Unsere Beratungszeiten im WiSe 2018/19

Nun stehen unsere Journaldienstzeiten für die kommenden vier Monate fest: Wir werden in diesem Semester (außer in der vorlesungsfreien Zeit natürlich) gleich vier Mal pro Woche für je mind. zwei Stunden Beratungstermine anbieten. Zu folgenden Zeiten sind wir im STV-Großraumbüro (Raum 2.001, direkt neben dem Computerraum) anzutreffen:

  • Mo, 11.00 bis 13.00 Uhr (Eva)
  • Di, 13.00 bis 15.00 Uhr (Lena)
  • Mi, 09.00 bis 11.00 Uhr (Theresia)
  • Do, 11.00 bis 13.00 Uhr (Claudia)

Mittwochs findet gleichzeitig das Germanistische Croissant statt, unser Treffpunkt für Germanistikstudierende, bei dem ihr gratis ein Croissant und Kaffee oder Tee bekommt und neue Leute kennenlernen könnt.

Während dieser Zeiten könnt ihr uns auch telefonisch unter +43 662 8044 6033 erreichen. Falls ihr währenddessen nicht kommen könnt, aber gern persönlich vorbeischauen möchtet, sind Termine auch individuell vereinbar.
Wir freuen uns auf das Gespräch mit euch! 🙂

.
Photo by Gades Photography on Unsplash

Achtung: Anrechnung PS Jiddisch

Im Studium gibt es immer wieder einige essentielle Punkte zu beachten, damit mit dem Abschluss letztendlich auch alles klappt, wie es geplant war. Um problematische Situationen möglichst zu verhindern, möchten wir euch auf eine Regelung aufmerksam machen, die bisher leider viel zu wenig Beachtung fand und auch beinahe schon ihre ersten Opfer gefordert hätte. Betroffen davon sind alle, die im Bachelorstudium das PS Jiddisch besuch(t)en und planen, im Masterstudium Jüdische Kulturgeschichte zu absolvieren. In diesem MA-Curriculum sind  nämlich in Modul 3, „Sprachkompetenzen Jiddisch“, die drei Sprachkurse Jiddisch 1-3 vorgesehen. Viele absolvieren diese bereits im BA-Studium, wofür sie prinzipiell ja auch anrechenbar sind – doch sofern man vorhat, dieses Masterstudium zu wählen, darf man sie sich eben nicht schon als Freie Wahlfächer für den Bachelor in den Prüfungspass schreiben

Der Grund dafür ist jener, dass Kurse, von denen es nur genau eine Version gibt und die nicht austauschbar sind (wie die verschiedenen thematischen PS, SE und VO) innerhalb von aufbauenden Studien generell auch nur ein einziges Mal angerechnet werden dürfen. Nachdem der BA Germanistik eine Voraussetzung für den MA Jüdische Kulturgeschichte ist, fallen sie bezüglich des auf PLUSonline für beide Studien zugeordneten PS Jiddisch auch in diese Regelung. Das heißt konkret: Man kann die Jiddisch-Kurse zwar sehr wohl schon während des Bachelorstudiums absolvieren, darf sie sich allerdings erst fürs Masterstudium anrechnen lassen. (Ein solcher Transfer ist „eigentlich“ untersagt, doch aus pragmatischen Gründen möglich.) Ansonsten tritt nämlich der keineswegs wünschenswerte Fall ein, dass man für diesen Master gesperrt wird, nachdem es nach der Einmal-Anrechnungsregel nicht mehr möglich ist, diese LVen abzuschließen – da sie ja schon im BA-Prüfungszeugnis eingetragen sind – , die jedoch für den MA verpflichtend wären.

Bei all jenen, die schon kurz vor dem Einreichen des Prüfungspass stehen und nur mitsamt der ECTS der Jiddisch-Sprachkurse, die sie nun allerdings streichen müssen, die erforderliche Zahl an Freien Wahlfach-ECTS erhalten würden, ist es leider nötig, noch mal LVen im Ausmaß der abzuziehenden Punkte zu absolvieren. Umso wichtiger ist es, dass ihr euch gleich jetzt zu Beginn des neuen Semesters darüber klar werdet, ob auch ihr betroffen seid. Auch wir sind eher durch Zufall angesichts eines konkreten Falles auf diese bisher nie angesprochene Regelung gestoßen; weil dabei ein solcher unglücklicher Ausgang nur durch eine Verkettung günstiger Umstände gerade noch verhindert werden konnte, möchten wir in Zukunft verstärkt auf dieses Problem aufmerksam machen. Schließlich soll jeder die Möglichkeit haben, seinen persönlichen Studieninteressen nachzugehen, und niemand auf sein Wunsch-Masterstudium verzichten müssen! 


Photo by Giulia Bertelli on Unsplash

Erstsemestrigenberatung WiSe 2017/18

Auch in diesem September bieten wir wieder unsere allsemesterliche Erstsemestrigenberatung an, bei der wir speziell angehenden Germanistikstudierenden mit Rat und Tat zur Verfügung stehen. Aber auch für Höhersemestrige sind die Türen des StV-Büros natürlich geöffnet! Wenn ihr Fragen zu Kursen, Bücherkauf, Lehrplan, Unileben usw. habt, dann kommt zu einem der folgenden Termine zu uns in den Unipark:

  • Mo, 4. September, 10.00-14.00 Uhr (Jonathan)
  • Di, 5. September, 12.00-16.00 Uhr  (Jonathan)
  • Mi, 6. September, 11.00-15.00 Uhr (Jonathan)
  • Mi, 13. September, 12.00-16.00 Uhr  (Jonathan)
  • Do, 14. September, 09.00-13.00 Uhr (Jonathan)
  • Fr, 15. September, 10.00-14.00 Uhr (Jonathan)
    .
  • Mo, 18. September, 12.00-16.00 Uhr (Claudia)
  • Mi, 20. September, 14.00-18.00 Uhr (Carina)
  • Fr, 22. September, 11.00-15.00 Uhr (Carina)
  • Di, 26. September, 12.00-16.00 Uhr (Carina)
  • Mi, 27. September, 10.00-14.00 Uhr (Carina)
  • Do, 28. September, 16.00-20.00 Uhr (Carina)

Adresse: 2. Stock, ÖH-Büro
(Raum 2.001 links neben dem Computerraum)
Erzabt-Klotz-Str. 1
5020 Salzburg

Telefon: 0662/8044-6033 (während der Beratungszeiten)

Wir freuen uns auf Deinen Besuch! 🙂 

Vorläufige Germanistik-Kurse 2017/18

Schon längere Zeit war sie im Gespräch, von Mitgermanist*innen heiß begehrt, von StV-Mitgliedern stark erhofft – und nun ist sie tatsächlich da: Eine erste Übersicht, welche Lehrveranstaltungen am Fachbereich Germanistik im kommenden Studienjahr angeboten werden. Unter dem unten stehenden Link findet ihr eine Übersicht der LVen fürs kommende Studienjahr, die uns der Fachbereich diesmal auf Nachfrage verfrüht zukommen ließ. Sie soll einer ersten Orientierung dienen, welche Kurse in welchem Semester voraussichtlich von welcher Lehrperson angeboten werden. Ein Fehlen des dazugehörigen Namens deutet darauf hin, dass Besetzungsverfahren noch nicht abgeschlossen sind; Entscheidungen darüber werden nach deren Ende bekanntgegeben. Die genauen Termine müssen am Fachbereich erst Ende Juni eingetragen werden, weshalb sie hier noch nicht aufscheinen, und auch einige SE-/VO-Themen stehen leider noch nicht fest. Ab Juli sollten die LVen auf PLUSonline sichtbar sein, wo dann auch deren genaue Beschreibungen und Termine eingegeben werden.

Hier geht’s zur Übersicht der LVen Germanistik 2017/18!

Hearing für Linguistik-Assistenzprofessur

+++ Der FB Germanistik sucht eine/n neue/n Linguistikprofessor/in! +++

Am Freitag, 20. Jänner findet ab 9.00 Uhr im Seminarraum 3.410 das Hearing für die Neubesetzung einer Assistenzprofessur im Teilfach Germanistische Sprachwissenschaft statt. Das Programm lautet folgendermaßen:

  •  9.00-10.00 Uhr: Lars Bülow (Uni Salzburg/Passau): „Was kann uns die intraindividuelle Variation über den Sprachwandel verraten?“
  • 10.15-11.15 Uhr: Luise Kempf (Uni Mainz): „Der Schwund der Relativpartikel so aus typologischer und Variationsperspektive“
  • 11.30-12.30 Uhr: Simon Pickl (dzt. an der Uni Innsbruck): „Welchen Beitrag können Predigten zur Untersuchung grammatischen Wandels in der Geschichte des Deutschen leisten?“

Die einzelnen Vorträge skizzieren die Habilitationsprojekte der Bewerber/innen. Die/der Ausgewählte wird in Zukunft auch in der Lehre tätig sein und bereits im Sommersemester das PS Sprachwandel und Sprachvariation sowie ein PS Deutsche Sprache abhalten. Wir als StV möchten euch darum bitten, ebenfalls am Hearing teilzunehmen, um euch ein Bild von den Bewerber/innen zu machen und sich ggf. für seinen Favoriten auszusprechen. Jede Stimme zählt!

Erinnerung für Lehramtsstudierende: Themenmodul „Sprache im Unterricht“

Du brauchst im Rahmen des Lehramtsstudiums noch ein Praktikum im Modul BA5?
Bis Freitag, 15. 01. läuft noch die Anmeldung für das Themenmodul „Sprache im Un-terricht“ anmelden, das einen Teil der pädagogisch-praktischen Studien in einem Unter-richtsfach ersetzen kann.

Im Sommersemester 2016 wird für Lehramtskandidat*innen aller Unterrichtsfächer erstmals ein Themenmodul angeboten, und zwar zu „Sprache im Unterricht. Schreib- und Lesekompetenz vor dem Hintergrund von Mehrsprachigkeit und Transkulturalität“. Nähere Informationen auf http://www.uni-salzburg.at/index.php?id=66113.
Das Praktikum wird dabei nicht an einer Schule, sondern in Form von individueller Lernbegleitung in der Lernbrücke (Diakoniewerk Salzburg) absolviert und ist somit eine Alternative zum herkömmlichen Praktikum.
Nach Absolvierung des gesamten Themenmoduls „Sprache im Unterricht“ (12 ECTS-Punkte) erhalten Studierende eine entsprechende Abschlussbestätigung. Diese Form der Schwerpunktsetzung ermöglicht Profilierungen im Studium, die auch für spätere berufliche Einsatzmöglichkeiten relevant sein können.

Du hast Interesse am Themenmodul?
1. Dann bitten wir um eine verbindliche Voranmeldung per Mail bis 15. 01. 2015 an andrea.ender@sbg.ac.at und margareta.strasser@sbg.ac.at (bitte an beide Personen).  Darin bitte unbedingt die Matrikelnummer und Studienrichtungen angeben!
2. Für die vorangemeldeten Personen findet am Mittwoch, 20. 01. 2016 um 17 Uhr eine Vorbesprechung statt – der Raum wird noch bekanntgegeben.

Ansprechpersonen & Koordination
Prof. Dr. Andrea Ender, FB Germanistik andrea.ender@sbg.ac.at
Dr. Margareta Strasser, Sprachenzentrum margareta.strasser@sbg.ac.at
http://www.uni-salzburg.at/index.php?id=66113

Anmeldung für Schulpraktika BA 4.1 und 4.2 bzw. Einführungsphase & Übungsphase 1 + 2 im Studienjahr 2016/17

Die Anmeldung gilt für Lehramts-Studierende im Curriculum 2013 für BA 4.1 (erstes großes Praktikum im 5. Semester) und BA 4.2 (das zweite große Praktikum im 6. Semester), sowie im Magister-Lehramt für die Einführungsphase & Übungsphase 1 und die Übungsphase 2 (im 5.-8 Semester). Sie betrifft sowohl Studierende der Uni Salzburg als auch jene des Mozarteums.
..

BA 4.1 bzw. Einführungsphase & Übungsphase 1 (WS 2016/17)

  • Anmeldezeitraum: Mo, 11. Jänner bis Fr, 29. Jänner 2016
  • Voraussetzung für Anmeldung: Man muss bereits fürs SS 2016 zugelassen sein => Zulassungsgebühr bereits ab 7. Jänner bezahlen!
  • LV-Anmeldung: PLUSonline, 299.x01 – 299.x26 „Voranmeldung zur Übungsphase 2 oder Praktikum BA 4.1 im WS 2016/17“
  • Regelung: Modul BA 4.1.a (PS Planung von Unterricht) kann nur parallel zu BA 4.1.b (Praktikum Fachkundig unterrichten Fach A) besucht werden, da es sich dabei um die Begleitlehrveranstaltung zum Schulpraktikum handelt.
  • Studierende am Mozarteum: Anfang Jänner Zulassungsgebühr fürs Mozarteum einzahlen, dann an Uni Salzburg inskribieren!
  • untenstehende Voraussetzungen: bis 15. Juli 2016 nachzuweisen!
  • Voraussetzungen für Diplom-Studierende: 1. Studienabschnitt
    • Allgemeine pädagogische und schulpraktische Ausbildung:
      • VO Theorien für den Unterricht
      • PS Planung von Unterricht
      • PS Einführung in die Schulpädagogik
    • Pädagogisches Erkundungspraktikum
    • fachdidaktische Lehrveranstaltungen laut Studienplan
    • fachwissenschaftliche Lehrveranstaltungen laut Studienplan
  • Voraussetzungen für Bachelor-Studierende: Modul BA2
    • Modul BA 2.a: PS Unterricht gestalten
    • Modul BA 2.b: PR Unterricht beobachten und Lehrer/innenrolle erkunden
    • Modul BA 2.c: PS Lehrer/innenrolle reflektieren (Begleitveranstaltung zum Praktikum)
  • Reihung auf PLUSonline: nach Studienfortschritt, nicht nach Anmeldezeitpunkt
  • Ummeldung von Fixplätzen der virtuellen Gruppen (SS 2016) in die Fixgruppen fürs WS 2016/17 => Inskription fürs WS 2016/17 notwendig, daher bereits Anfang Juli Zulassungsgebühr einzahlen!
    .

BA 4.2 bzw. Übungsphase 2 (SS 2017)

  • Anmeldezeitraum: Mo, 11. Jänner bis Fr, 29. Jänner 2016
  • Voraussetzung für Anmeldung: Man muss bereits fürs SS 2016 zugelassen sein => Zulassungsgebühr bereits ab 7. Jänner bezahlen!
  • LV-Anmeldung: PLUSonline, 299.x31 – 299.x56 „Voranmeldung zur Übungsphase 2 oder Praktikum BA 4.2 im SS 2017“
  • Regelung: Modul BA 4.2.a (PS Weiterentwicklung der Professionskompetenz und des Umgangs mit Unterrichtstechnologien) kann nur in Kombination mit BA 4.1.b (PR Fachkundig unterrichten Fach B) besucht werden, da es sich dabei um die Begleitlehrveranstaltung zum Schulpraktikum handelt.
  • Studierende am Mozarteum: Anfang Jänner Zulassungsgebühr fürs Mozarteum einzahlen, dann an Uni Salzburg inskribieren!
  • Voraussetzungen für Diplom-Studierende
    • Einführungsphase
  • Voraussetzungen für Bachelor-Studierende: Modul BA2
    • Modul BA2.a: PS Unterricht gestalten
    • Modul BA2.b: PR Unterricht beobachten und Lehrer/innenrolle erkunden
    • Modul BA2.c: PS Lehrer/innenrolle reflektieren (Begleitveranstaltung zum Praktikum)
  • Reihung auf PLUSonline: nach Studienfortschritt, nicht nach Anmeldezeitpunkt
    .

Und hier das downloadbare Infomaterial zu den beiden Praktika:

Anmeldung fürs Schulpraktikum BA 2c und die Begleit-LV BA 2b im SS 2016

Die Anmeldung gilt für BA2c und BA2b (kleines Schulpraktikum und Begleit-LV im 2. Semester) und betrifft sowohl Studierende der Uni Salzburg als auch jene des Mozarteums. Für das im Folgenden nicht genannte PS Unterricht gestalten (BA 2a) meldet man sich ganz normal zum unter „LV-Anmeldung“ angegebenen Zeitpunkt auf PLUSonline an.
.

BA 2c

  •  PS Lehrer/innenrolle reflektieren
  • Begleit-LV zum Praktikum, jeweils max. 25 Studierende
  • geblockte Abhaltung von März bis Juni 2016
    .

BA 2b 

  • PR Unterricht beobachten und Lehrer/innenrolle erkunden
  • Kleingruppen zu je 4 Studierenden
  • Mo, 7. März bis Fr, 6. Mai 2016
    .

2 Schritte  bei der LV-Anmeldung für BA 2c und 2b

     1) Voranmeldung

  • PLUSonline: LV-Nr. 299.xx1
  • Anmeldefrist: Mo, 16. November 2015, 08:30 Uhr bis So, 29. November 2015, 23:59 Uhr

     2) Anmeldung in Fixgruppen fürs PS Lehrer/innenrolle reflektieren

  • PLUSonline: für gewünschte LV-Gruppe anmelden
  • Anmeldefrist: Mo, 25. Jänner 2016, 09:00 Uhr bis So, 14. Februar 2016
  • automatische Mitanmeldung fürs PR Unterricht beobachten und Lehrer/innenrolle reflektieren !
  • alphabetische Zuteilung zu Schulen

,
Voraussetzungen

  • Absolvierung der STEOP in mind. einem Unterrichtsfach
  • bei Sports- und Mozarteums-Studierenden bestandene Aufnahmeprüfung
  • Inskription fürs SS 2016 => bereits ab 7. Jänner 2016 Zulassungsgebühr einzahlen!
    .

Hier das downloadbare Infomaterial:

Informationen zum Anmeldemodus zu Modul BA2: Praktikum und Begleitlehrveranstaltung für das Lehramt