Hinweise zur technischen Durchführung der Bachelor-/Fachprüfung Sprachwissenschaft (online) am 26.6.2020

Hier für alle zugänglich, die noch keinen Blackboard-Zugriff für die Prüfung haben: die offiziellen Informationen des Fachbereiches für die Bachelor-/Fachprüfung Sprachwissenschaft am 26.06.2020!

Liebe Studierende,
für die Bachelorprüfung Deutsche Sprache / Germanistische Sprachwissenschaft am 26.6. möchten wir Ihnen noch einige technische Hinweise geben:

1. Bitte laden Sie bis spätestens Donnerstagabend, den 25.6. ein Foto Ihres Studierendenausweises auf Blackboard hoch: Sie finden hierfür im Blackboardkurs zur Prüfung unter „Informationen“ die Übung / das Assignment „Studierendenausweis hochladen“.

2. An eben dieser Stelle finden Sie am 26.6. zur Prüfungszeit (um 11 Uhr) dann auch den Test „Bachelorprüfung Juni 2020“. Die Prüfung wird als Blackboardprüfung bereitgestellt, d.h. Sie arbeiten sich in Blackboard durch die verschiedenen Prüfungsfragen, und Ihre Antworten werden dort gespeichert. Für einzelne Prüfungsfragen werden Sie gegebenenfalls aufgefordert, diese auf einem Blatt Papier handschriftlich zu erledigen und ein Foto/einen Scan bei der entsprechenden Blackboardfrage dazuzuladen. (Sollten Sie dabei wider Erwarten Schwierigkeiten haben, können Sie diese Dateien im Notfall auch per Mail an andrea.ender@sbg.ac.at senden).

3. Bitte loggen Sie sich zwischen 10:45 und 10:50 Uhr über Webex zur begleitenden Videokonferenz ein und schalten Sie die Kamera ein: Zum einen möchten wir vor der Prüfung Ihre Identität feststellen und mit dem Studierendenausweis vergleichen können, zum anderen wird Ihr Arbeiten per Webcam auch während der Prüfung begleitet. Das Mikrofon lassen Sie bitte ausgeschaltet.

Der Link zur Webex‐Konferenz lautet: https://uni‐salzburg.webex.com/meet/andrea.ender

Die Webex‐Konferenz kann während der Prüfung in dringenden Fällen auch für Fragen und zur Klärung von Problemen genutzt werden.

4. Beurteilt wird in der Bachelorprüfung nach wie vor, ob sie mit adäquater Terminologie sprachwissenschaftliche Fragestellungen (an sprachlichem Material) angemessen und korrekt bearbeiten können, d.h. es gibt nach wie vor einen Schwerpunkt auf Analyse‐ und Anwendungsfähigkeit. Es handelt sich bei der Online‐Bachelorprüfung um ein sog. „Open Book Exam“, d.h. Bücher und Hilfsmittel wie die Duden‐Grammatik oder Ähnliches sind erlaubt, wenn Sie sich für eine Analyse absichern möchte. Es liegt freilich in Ihrer eigenen Verantwortung, das zügige Arbeiten nicht zu vernachlässigen. Wir gehen davon aus, dass Nachschlagen gar nicht notwendig ist. Was Sie explizit nicht dürfen, ist, aus jeglichem Hilfsmittel ganze vorgefertigte Passagen in die Antwortfelder einzufügen! Das würde spätestens durch die Plagiatsprüfung von Blackboard auffallen und die bekannten unangenehmen Konsequenzen haben. Selbstverständlich sind auch keine Absprachen unter KollegInnen oder mit anderen Personen erlaubt – siehe weiter unter die Informationen zur eidesstattlichen Erklärung.

5. Viele Prüfungsfragen müssen anhand von authentischem Textmaterial bearbeitet werden. Dieser Text wird Ihnen zu Prüfungsbeginn als pdf‐Dokument auf Blackboard bereitgestellt. Sie dürfen diesen Text natürlich ausdrucken. Nicht‐MuttersprachlerInnen dürfen darüber hinaus ein Wörterbuch benutzen und dürfen den Text, auf dem viele Analysen beruhen, auch schon 15 Minuten vor dem Beginn der Prüfung einsehen, um ggf. unbekannte Vokabeln zu klären. Wenn Sie als Nicht‐MuttersprachlerIn davon Gebrauch machen wollen, teilen Sie dies bitte bis Donnerstagabend per Mail anandrea.ender@sbg.ac.at mit.

6. Es stehen für die Bearbeitung der Fragen und die gesamten damit verbundenen technischen Notwendigkeiten (Hochladen usw.) insgesamt 2 Stunden zur Verfügung, d.h. spätestens um 13 Uhr schließt das Blackboard‐System den Test automatisch.

7. Bitte beachten Sie:
Sie erklären mit der Teilnahme an der Prüfung an Eides statt, dass Sie diese selbstständig, d.h. ohne fremde Hilfe und ohne unerlaubte Mittel ablegen. Zur Feststellung der Autorschaft kann nachträglich stichprobenartig ein Gespräch über die abgelegte Prüfung stattfinden.

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Ender und Stephan Elspaß


Viel Erfolg bei allen Prüfungen wünscht euch eure
StV Germanistik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.