LV-Tipp: Ringvorlesung „Human-Animal Studies“

Auch im soeben begonnenen Wintersemester gibt es wieder eine öffentliche Ringvorle-sung der ÖH Salzburg, die sich diesmal mit der interdisziplinären, kritischen Betrachtung des Verhältnisses zwischen Mensch und Tier beschäftigt. Sie will einen Beitrag dazu leisten, durch wissenschaftliche Forschung die künstliche Trennlinie aufzuweichen, die zu einem zementierten Mensch-Tier-Dualismus mit schwerwiegenden Folgen geführt hat – vor allem für die Tiere.
Mit Prof. Michler (Vortrag über Literarische Tiere: Metaphern, Protagonisten am 17. 12.) ist dabei auch unser Fachbereich vertreten.

Wann? WS 2015/16, jeden Donnerstag ab 8. Oktober, 17:00 – 19:00 Uhr
Wo?  HS 380, GesWi, Rudolfskai 42
Nähere Infos? Findet man im Verlaufsplan.

Die Lehrveranstaltung richtet sich nicht nur an Studierende und Lehrende der Uni Salz-burg, sondern ist frei zugänglich.  Im BA-/MA-Curriculum Germanistik lässt sie sich mit 3 ECTS als freies Wahlfach anrechnen.

Veröffentlicht von

Claudia Maria Kraml

Studium MA Germanistik und MA Sprachwissenschaft an der Universität Salzburg, nebenbei auch tätig als: Studienassistentin am Fachbereich Germanistik (Teilfächer Ältere deutsche Literatur und Linguistik), Mitglied der StV Germanistik, Lesungs- und Theaterkritikenverfasserin bei drehpunktkultur. Schreibt auch hobbymäßig über alles Mögliche, das man gelegentlich an gut versteckten Orten lesen kann. Besondere Vorliebe für die Schriften längst vergangener Zeiten, Lautwandelprozeduren mitsamt ihrer gegenwärtigen Relikte sowie Irrelevanzkonditionalsätze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.