FUNDSTELLE „Trailer – Tweet – Archiv / Autorschaft im Netz #1″

Wann? Donnerstag, 19. November 2015
Uhrzeit? 19:00 Uhr
Wo? Literaturarchiv Salzburg, Residenzplatz 9
Nähere Infos => unten, zum Vergrößern klicken

Diese Veranstaltung bildet den Auftakt zur neuen Veranstaltungsreihe „FUNDSTELLE Netz“. Unter dem Motto „Trailer – Tweet – Archiv: Autorschaft im Web“ diskutieren Lina Maria Zangerl (Literaturarchiv Salzburg) und Harald Gschwandtner (FB Germanistik) anhand von Bei-spielen aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen des Buchmarkts und der Litera-turvermittlung mit Anna Jung, Jung und Jung Verlag, die die Literatur-Webseite zehn-Seiten.de mitbegründet hat. Die Veranstaltung findet als Kooperations-projekt zwischen dem Fachbereich Germanistik und dem Literaturarchiv Salzburg statt.

fundstelle netz_19.11.15

fundstelle netz_10.11.15.2

 

Gastvortrag „Systematische Leseförderung“

Besonders interessant für Lehramts-Studierende: Der Fachbereich Germanistik lädt am Mo, 9. November 2015 zu einem Gastvortrag von Dr. Daniel Scherf (Goethe-Universität Frankfurt) über lesedidaktische Grundlagen und schulische Umsetzung der Leseförderung ein.

Wann? 15:00 – 17:00 Uhr
Wo? Unipark, Hörsaal E.004
Infos => siehe unten (zum Vergrößern draufklicken)

GV_Scherf

Veranstaltungstipp: Buchpräsentation „Thomas Bernhard. Eine Biografie.“

Datum: Mittwoch, 21. Oktober 2015
Uhrzeit: 19.30 Uhr
Ort: Fachbibliothek Unipark (Leselounge), Erzabt-Klotz-Straße 1
Info: Einladung Mittermayer: Thomas Bernhard. Eine Biografie.

Polarisierender Skandalautor, Klassiker der Weltliteratur, weltberühmter Dramatiker, öster-reichisches Phänomen. Differenziert zeichnet Mittermayer das vielschichtige öffentliche Erscheinungsbild, aber auch die privaten Lebensstationen Bernhards nach und setzt die wesentlichen Prosawerke und Theaterstücke in Bezug zu einem Lebensweg, der un-trennbar mit der Nachkriegsgeschichte verbunden ist.

Begrüßungen: Heinrich Schmidinger (Rektor, Universität Salzburg), Claudia Romeder (Re-sidenz Verlag), Christa Gürtler (Literaturforum Leselampe)
Diskutierende: Krista Fleischmann, Jochen Jung und der Autor Manfred Mittermayer
Moderation: Martin Huber

Tagung „Poesie des Widerstreits“

Poesie_des_Widerstreits.

Vom 15.-17. Oktober 2015 findet die u. a. vom Fachbereich Germanistik veranstaltete Tagung Poesie des Widerstreits. Etablierung und Polemik in den Literaturen des Mittel-alters und der frühen Renaissance“ des Programmbereichs Kunstpolemik | Polemikkunst statt.
Die Tagung beschäftigt sich mit Ereignissen und Phasen in den Literaturen des Mittelalters und der (beginnenden) Renaissance, in denen sich dichterische Gattungen und Register neu herausbilden, neue Formen intertextueller Konkurrenz praktiziert werden und markante Autorgestalten hervortreten. Sie will – auch und zumal unter einer komparativistischen Perspektive – nach den Verfahren der Etablierung und der poetischen Selbstbehauptung fragen, die dabei wirksam werden und deutlich im Zeichen des Polemischen zu stehen scheinen. (Siehe: ausführliche Informationen auf der Homepage Wissenschaft & Kunst – Poesie des Widerstreits).

Wann? Do, 15. 10., 15:30 Uhr bis Sa, 17. 10. 2015, ca. 14:00 Uhr
Wo? Kunstquartier (Atelier, Bergstraße 16a)
Programm? Hier der Verlaufsplan (zum Vergrößern auf das Bild klicken):

Poesie_des_Widerstreits

Info-Veranstaltung Lehramt NEU

Pflichttermin für alle Deutschlehrer*innen in spe, die im Curriculum 2013 studieren:

Datum: Dienstag, 13. 10. 2015
Uhrzeit: 17:30 – 19:30 Uhr

Ort: E.001
Facebook-Veranstaltung? Hier.

Im Mai 2015 fand die erste Informationsveranstaltung zur LehrerInnenbildung Neu statt. Aufgrund der großen Resonanz und den zahlreichen Rückmeldungen wird die Reihe auch im Wintersemester 2015/2016 fortgeführt.

Die School of Education und die ÖH Salzburg laden herzlich zur Informationsveranstaltung „Zielsetzungen der Lehrer/innenbildung NEU & der Weg von der Uni Salzburg in die Schule“. Als prominente Redner*innen konnten Mag. Angela Weilguny, stv. Leiterin der Sektion III des Bundesministeriums für Bildung und Frauen, und Herr Mag. Johannes Plötzeneder, Amtsführender Präsident des Landeschulrates für Salzburg, gewonnen wer-den. Sie können somit Informationen aus erster Hand weitergeben.

Das genaue Programm lautet:

11880450_10153620368138115_4634911707763380969_n

StV Semester Opening

Wir, die neue StV Germanistik, möchten gemeinsam mit euch den Anbruch des neuen Studienjahres feiern und laden euch daher sehr herzlich ein, bei unserem Semester Opening des WS 2015/16 vorbeizuschauen.

Wann? Mittwoch, 07. Oktober, ab 19:00 Uhr
Wo? ÖH frei:raum, Kaigasse 17
FB-Veranstaltung? Hier gibt’s den Link.

In der ersten Stunde wird ein öffentliches Plenum stattfinden, bei dem ihr euch mit Vor-schlägen, Anregungen, Wünschen, aber auch Beschwerden an uns wenden könnt. Denn aktive StV-Arbeit ist nur dann sinnvoll, wenn sie in Kooperation mit den Studierenden selbst geschieht! Wir möchten eure Anliegen hören, um möglichst student*innennah han-deln zu können.
Anschließend besteht die Gelegenheit,
 verschiedene, während des Sommers neu erstan-dene Spiele auszuprobieren, in gemütlicher Umgebung die studentische Interaktion zu för-dern und einfach einen netten Abend zu verbringen. 

Für Knabbereien, Bier und antialkoholische Getränke ist gesorgt.
Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen! 🙂

Unsere neuen Sprechstunden

stv office.1

Nun stehen unsere Journaldienstzeiten für die kommenden vier Monate fest: Wie gewohnt werden wir auch in diesem Semester drei Mal pro Woche für je zwei Stunden Bera-tungstermine anbieten. Zu folgenden Zeiten sind wir im STV-Großraumbüro (Raum 2.001, direkt neben dem Computerraum) anzutreffen:

  • Mo, 10:00 – 12:00 Uhr (Yvonne)
  • Mi, 11:00 – 13:00 Uhr (Eva)
  • Do, 11:00 – 13:00 Uhr (Maria)

Während dieser Zeiten könnt ihr uns auch telefonisch unter +43 662 8044 6033 erreichen.  Falls ihr währenddessen nicht kommen könnt, aber gern persönlich vorbeischauen möchtet, sind Termine auch individuell vereinbar.
Wir freuen uns auf das persönliche Gespräch mit euch! 🙂

LV-Tipp: Ringvorlesung „Human-Animal Studies“

Auch im soeben begonnenen Wintersemester gibt es wieder eine öffentliche Ringvorle-sung der ÖH Salzburg, die sich diesmal mit der interdisziplinären, kritischen Betrachtung des Verhältnisses zwischen Mensch und Tier beschäftigt. Sie will einen Beitrag dazu leisten, durch wissenschaftliche Forschung die künstliche Trennlinie aufzuweichen, die zu einem zementierten Mensch-Tier-Dualismus mit schwerwiegenden Folgen geführt hat – vor allem für die Tiere.
Mit Prof. Michler (Vortrag über Literarische Tiere: Metaphern, Protagonisten am 17. 12.) ist dabei auch unser Fachbereich vertreten.

Wann? WS 2015/16, jeden Donnerstag ab 8. Oktober, 17:00 – 19:00 Uhr
Wo?  HS 380, GesWi, Rudolfskai 42
Nähere Infos? Findet man im Verlaufsplan.

Die Lehrveranstaltung richtet sich nicht nur an Studierende und Lehrende der Uni Salz-burg, sondern ist frei zugänglich.  Im BA-/MA-Curriculum Germanistik lässt sie sich mit 3 ECTS als freies Wahlfach anrechnen.