Erstsemestrigenberatung WiSe 2019/20

Auch diesen September bieten wir wieder unsere allsemesterliche Erstsemestrigenberatung an, bei der wir speziell angehenden Germanistikstudierenden mit Rat und Tat zur Verfügung stehen. Aber auch für Höhersemestrige sind die Türen des StV-Büros natürlich geöffnet! Wenn ihr Fragen zu Kursen, Stundenplan, Curriculum, Unileben usw. habt, dann kommt zu einem der folgenden Termine zu uns in den Unipark:

  • Mo, 2. September, 9.00–13.30 Uhr (Eva)
  • Mi, 11. September, 9.00–19.00 (Martina)
  • Di, 17. September, 15.00–19.30 (Martina)
  • Mi, 18. September, 9.00–19.00 (Martina)
  • Mo, 23. September, 10.00–18.00 Uhr  (Eva)
  • Di, 24. September, 10.00–18.00 Uhr (Eva)
  • Mi, 25. September, 10.00–14.30 (Eva)

Es werden im Laufe der Zeit noch weitere Termine hinzukommen!

Adresse: 2. Stock, ÖH-Büro
(Raum 2.001 links neben dem Computerraum)
Erzabt-Klotz-Str. 1
5020 Salzburg

E‑Mail: stv.germanistik@oeh-salzburg.at
Telefon: 0662/8044–6033 (während der Beratungszeiten)

Wir freuen uns auf Deinen Besuch!  🙂

Photo by Thought Catalog on Unsplash

Facebook-Seite des Fachbereich Germanistik

Es ist soweit: Nun hat auch der Fachbereich Germanistik einen eigenen Facebook-Auftritt! Unter https://www.facebook.com/Fachbereich-Germanistik-Salzburg-1774024872743483 findet ihr in Zukunft Veranstaltungstipps, Infos und Neuigkeiten des Instituts. Klicken, Liken und Folgen lohnt sich also! 🙂

Thomas-Bernhard-Tage 2019

Die Teilnahme an einer wissenschaftlichen Tagung mitsamt Hin-, Rückfahrt und Übernachtung — das alles ist im Stipendium von Fachbereich, Literaturarchiv und StV Germanistik enthalten.

Seit den 1990er-Jahren finden in St. Veit/Pongau, eine gute Autostunde südlich von Salzburg, im Herbst die Thomas-Bernhard-Tage statt, die sich in verschiedenen Formaten mit Leben und Werk des Autors auseinandersetzen. In St. Veit, genauer in der Lungenheilstätte Grafenhof, war Bernhard in den Jahren 1949 bis 1951 zwei Mal über längere Zeit in ärztlicher Behandlung, wovon er im vierten Band seiner Autobiografie,Die Kälte (1981), berichtet.

Von 11. bis 12. Oktober 2018 widmen sich die Bernhard-Tage in diesem Jahr dem Thema „Thomas Bernhard und die Künste“; sie starten am Freitagabend mit einem Konzert und einer Lesung, bevor am Samstag vier Vorträge mit Diskussionen, ein Gespräch sowie die Präsentation des aktuellen Thomas-Bernhard-Heftes der Salzburger Literaturzeitschrift SALZ (mit einer Lesung der neuen Ingeborg-Bachmann-Preisträgerin Birgit Birnbacher) folgen. Das vollständige Programm der diesjährigen Thomas Bernhard- Tage ist hier abrufbar.

Zum dritten Mal schreibt in diesem Jahr der Fachbereich, unterstützt von der StV Germanistik und dem Literaturarchiv, drei Teilnahmestipendien für Salzburger Germanistik-Studierende aus, um Ihnen das Format einer wissenschaftlichen Tagung abseits der universitären Routinen näherzubringen. Die drei Stipendien beinhalten jeweils:

  • die Zugfahrt (S-Bahn/Regionalzug/Intercity) von Salzburg nach Schwarzach/St. Veit (und natürlich auch retour)
  • die Übernachtung in St. Veit von Freitag, 11., auf Samstag, 12. Oktober 2019
  • die Übernahme der Teilnahmegebühr für die beiden Tage

Wenn du dich dafür interessierst, dann richte bitte eine formlose Bewerbung bis zum 19. August 2019 an harald.gschwandtner@sbg.ac.at (am besten als PDF), die allg. Angaben zu deiner Person (u.a. Studienschwerpunkte, Studienfortschritt) und eine kurze Interessensskizze von insgesamt max. einer Seite enthält.

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr diese Gelegenheit wahrnehmt, nicht zuletzt, weil es ein schöner Anlass wäre, auch außerhalb von Seminaren und ECTS-Punkten über Literatur ins Gespräch zu kommen! 🙂

Photo by Patrick Tomasso on Unsplash

LV-Liste Studienjahr 2019/20

Schon längere Zeit war sie im Gespräch, von Mitgermanist_innen heiß begehrt, von StV-Mitgliedern stark erhofft — und nun ist sie tatsächlich da: Eine erste Übersicht, welche Lehrveranstaltungen am Fachbereich Germanistik im kommenden Studienjahr angeboten werden. Unter dem unten stehenden Link findet ihr eine Übersicht der LVen fürs kommende Studienjahr, die uns der Fachbereich erneut auf Nachfrage verfrüht zukommen ließ. Sie soll einer ersten Orientierung dienen, welche Kurse in welchem Semester voraussichtlich von welcher Lehrperson angeboten werden. Ein Fehlen des dazugehörigen Namens deutet darauf hin, dass Besetzungsverfahren noch nicht abgeschlossen sind; Entscheidungen darüber werden nach deren Ende bekanntgegeben. . Ab Juli sollten die LVen nach und nach auf PLUSonline sichtbar sein, wo dann auch deren genaue Beschreibungen und Termine eingegeben werden.

Hier geht’s zur Übersicht der LVen Germanistik 2019/20!

Photo by Alejandro Escamilla on Unsplash

Gastvortrag „Literarische Kompetenzen von Lehramtsstudierenden“

Datum: Montag, 3. Juni 2019
Uhrzeit: 17.00-19.00 Uhr
Ort: Unipark, SE-Raum 2.337

Am kommenden Montag wird Prof. Dr. Christian Sinn von der Universität einen Gastvortrag zu „Literarischen Kompetenzen von Lehramtsstudierenden in Sekundarstufe I“ halten, der insbesondere für die angesprochene Studierendengruppe von großem Interesse sein dürfte. Kurzentschlossene sind herzlich willkommen! 🙂

Alle weiteren Informationen zum Vortrag finden sich in diesem Dokument:

Photo by NeONBRAND on Unsplash

Research-Seminar Lehrer_innenbildung

Datum: Donnerstag, 16. Mai 2019
Uhrzeit: 17.00 Uhr c.t.
Ort: Unipark Nonntal, SE-Raum 4.102

Im Zuge des 1. Research Seminars im Sommersemester 2019 wird Ulrike Greiner, die Direktorin der School of Education, über „Beobachtungen zur Entwicklung der österreichischen Lehrer_innenbildung – Chancen einer verstärkten Profilbildung im Lehramt Deutsch“ sprechen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! 🙂

Das nächste Research Seminar wird am Donnerstag, 13. Juni mit einem mediävistischen Beitrag von Martina Feichtenschlager folgen.

Germanistische Frühlingslesung 2019

Datum: Mittwoch, 15. Mai 2019
Uhrzeit: ab 19.00 Uhr
Ort: SE-Raum 4.101, Unipark Nonntal

BeiDie StV Germanistik lädt herzlich zur 2. Germanistischen Frühlingslesung ein, einer literarischen Veranstaltung aus studentischer Feder! Zum Besten gegeben werden unterhaltsame, nachdenkliche, polemische wie auch überraschende Texte von Germanist_innen, die entweder selbst lesen oder deren Beiträge von Mitgliedern der StV interpretiert werden. Aber auch spontane Teilnahmen sind gern gesehen – wendet euch vor Ort einfach an ein StV-Mitglied, und schon steht ihr selbst auf der Bühne!

Nicht nur für das kulturelle, auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, ebenfalls im 4. OG gibt es nämlich Snacks sowie (anti-)alkoholische Getränke. Das Ganze ist natürlich wie immer kostenlos. Wir freuen uns auf einen literarischen Abend! 🙂

Zur Facebook-Veranstaltungen geht’s hier: https://www.facebook.com/events/2286138214762548/ 

Podiumsdiskussion „Schwere Knochen“ von David Schalko

Datum: Montag, 13. Mai 2019
Uhrzeit: 19.00 Uhr
Ort: KunstQuartier, Berggasse 2, 5020 Salzburg

„Es war einmal in Österreich – Geschichte, Literatur und Moral in der zeitgenössischen Kritik“. Ein Podiumsgespräch aus Anlass von David Schalkos Roman Schwere Knochen (2018)
Mit Helga Embacher (Historikerin), Helmut Lethen (Kulturwissenschaftler, Germanist), Johanna Öttl (Literaturwissenschaftlerin, -vermittlerin), Evelyne Polt-Heinzl (Literaturwissenschaftlerin, -kritikerin) 
Konzept: Thomas Assinger (FB Germanistik) 
Moderation: Eva Krallinger-Gruber (Journalistin) 

Nach dem Erscheinen von Schwere Knochen im vergangenen Jahr ist man sich uneinig wie selten. Als „Buch des Jahres“ (H. Lethen in der SZ) gefeiert und als „Vollverhau“ (K. Nüchtern im Falter) erledigt, ist Schalkos Roman mehr als der Zankapfel in einer Debatte um einen wie immer guten oder schlechten literarischen Text. Er erzählt die Leben und Karrieren von vier Kriminellen, die als Kapos im KZ ihr ‚Handwerk‘ perfektionieren, um nach der Befreiung mit Berechnung und Härte die Wiener Unterwelt zu übernehmen. Dieser Versuch einer genuin österreichischen Verbrecher-Saga – „inspiriert von wahren Begebenheiten“ – schließt provokante Positionierungen gegenüber der literarischen Tradition ebenso mit ein wie gegenüber dominanten Diskursen zu (Post-) Nazismus und alliierter Besatzung in Nachkriegsösterreich. Auf dem Podium werden vier anerkannte Persönlichkeiten aus Literatur- und Kulturwissenschaft, Kritik und Zeitgeschichte ihre Sicht auf den Roman vorstellen und anschließenden Fragen Raum geben – nach dem Verhältnis von österreichischer Geschichte und Literatur, nach Aufgaben und Funktionen von Kritik, nach moralischen und politischen Herausforderungen durch Literatur, ihrem Verhältnis zur Verfassung der Gesellschaft und zum historischen Selbstverständnis des Landes.

Gastvortrag Univ.-Prof. Dr. Alexander Ziem

Datum: Mittwoch, 15. Mai 2019
Uhrzeit: 11.00 Uhr c.t.
Ort: Unipark Nonntal, E.002 (Agnes Muthspiel)

Im Rahmen der Vorlesung „Kognitive Linguistik und Mehrsprachigkeit“ von Univ.-Prof. Dr. Andrea Ender wird in der kommenden Einheit Alexander Ziem von der Universität Düsseldorf einen Gastvortrag zum Thema „Frames und Konstruktionen: Der Stoff, aus dem das Deutsche gemacht ist?!“ halten. Alle Interessierten sind herzlich willkommen! 🙂

Beratungszeiten SoSe 2019

Nun stehen unsere Journaldienstzeiten für die kommenden vier Monate fest: Wir werden in diesem Semester (außer in der vorlesungsfreien Zeit natürlich) gleich vier Mal pro Woche für je mind. zwei Stunden Beratungstermine anbieten. Zu folgenden Zeiten sind wir im STV-Großraumbüro (Raum 2.001, direkt neben dem Computerraum) anzutreffen:

  • Mo, 11.00 bis 13.00 Uhr (Eva)
  • Di, 11.00 bis 13.00 Uhr (Thomas)
  • Mi, 11.00 bis 13.00 Uhr (Lena)
  • Do, 13.00 bis 15.00 Uhr (Theresia)

Donnerstags findet gleichzeitig das Germanistische Croissant statt, unser Treffpunkt für Germanistikstudierende, bei dem ihr gratis ein Croissant und Kaffee oder Tee bekommt und neue Leute kennenlernen könnt. 🙂

Während dieser Zeiten könnt ihr uns auch telefonisch unter +43 662 8044 6033 erreichen. Falls ihr währenddessen nicht kommen könnt, aber gern persönlich vorbeischauen möchtet, sind Termine auch individuell vereinbar.
Wir freuen uns auf das Gespräch mit euch! 

Photo by Adeolu Eletu on Unsplash