Erstsemestrigenberatung WiSe 2018/19

Auch in diesem September bieten wir wieder unsere allsemesterliche Erstsemestrigenberatung an, bei der wir speziell angehenden Germanistikstudierenden mit Rat und Tat zur Verfügung stehen. Aber auch für Höhersemestrige sind die Türen des StV-Büros natürlich geöffnet! Wenn ihr Fragen zu Kursen, Studienplan, Unileben usw. habt, dann kommt zu einem der folgenden Termine zu uns in den Unipark:

  • Di, 11. September, 09.00-18.00 Uhr
  • Mi, 12. September, 09.00-18.00 Uhr
  • Do, 13. September, 09.00-16.00 Uhr
  • Di, 18. September, 10.00-19.00 Uhr
  • Mi, 19. September., 10.00-19.00 Uhr
  • Fr, 21. September, 12.00-19.00 Uhr
  • Mo, 24. September, 13.00-18.00 Uhr
  • Di, 25. September, 12.00-19.00 Uhr
  • Mi, 26. September, 12.00-19.00 Uhr
  • Do, 27. September, 09.00-15.00 Uhr

Adresse: 2. Stock, ÖH-Büro
(Raum 2.001 links neben dem Computerraum)
Erzabt-Klotz-Str. 1
5020 Salzburg

Telefon: 0662/8044–6033 (während der Beratungszeiten)

Wir freuen uns auf Deinen Besuch! 🙂 

.
Photo by rawpixel on Unsplash

Noch freie Plätze bei Themenmodul „Sprache im Unterricht“

Liebe Studierende,

bei ausreichender Anmeldezahl wird im nächsten Studienjahr das Themenmodul „Sprache im Unterricht“ noch einmal angeboten. Für alle, die das BA4-Praktikum bereits absolviert haben und sich vorstellen können, BA5 durch ein Themenmodul zu ersetzen, wäre das eine ideale Zusatzqualifikation!

Zum Inhalt des Themenmoduls „Sprache im Unterricht“:

Sprache ist ein zentrales Medium in jedem Unterrichtsfach. Wie Lehrpersonen sprechen, wie sie Sachinhalte sprachlich erklären, wie sie kommunizieren und wie sie die Sprachfähigkeit der Schüler und Schülerinnen einschätzen, macht einen großen Anteil ihrer Unterrichtsqualität und ihres beruflichen Erfolges aus. Zunehmend suchen Schulen nach Lehrpersonen, die eine Zusatzqualifikation im Bereich der Sprachförderung und der sprachlichen Qualität von Unterricht aufweisen. Mit dem Themenmodul „Sprache im Unterricht“ kann eine Expertise erworben werden,  die im Schulsystem dringend benötigt und nachgefragt ist. Durch diese zertifizierte Zusatzqualifikation können das Bewerbungsportfolio und damit auch die Anstellungschancen an allen Schulen der Sekundarstufe erweitert werden.
Das Modul vermittelt in einer einmaligen Theorie-Praxis- Kombination die grundlegenden Kenntnisse, Fähigkeiten und Einstellungen für einen bildungsgerechten und sprachfördernden Unterricht.
Angeboten wird dieses Themenmodul in Kooperation von Fachbereich Germanistik, der School of Education und der Lernbrücke des Diakoniewerks Salzburg.

Link zur Homepage des Themenmodulshttps://www.uni-salzburg.at/index.php?id=210138, (Beschreibung auf PLUSonline hier

Anmeldung: Bis 20. Juli funktioniert die Anmeldung noch via PLUSonline über die LV PPT.SIU Sprache im Unterricht, danach wenden sich Interessierte bitte per Mail direkt an Prof. Ender.

Kontakt: Univ.-Prof. Dr. Andrea Ender, andrea.ender@sbg.ac.at 

Änderung BA-Fachprüfung Fachdidaktik

Änderung: Durchführungsbestimmung Fachprüfung Fachdidaktik (BA-Lehramt 2013)  
Gemäß Beschluss der Curricularkommission vom 02.05.2018 werden die Durchführungsbestimmungen für Fachprüfungen BA-Studium Lehramt (Version 2013) geändert. Betroffen ist davon die Fachdidaktik. Fortan werden die Fachprüfungen in der Fachdidaktik, bisher mündlich, schriftlich abgenommen.
Es gilt also jetzt folgende Regelung: Die Fachprüfungen erfolgen vor EinzelprüferInnen, wobei gilt: Das Prüfungsfach Neuere Deutsche Literatur ist mündlich zu absolvieren, die Prüfungsfächer Germanistische Sprachwissenschaft,  Ältere Deutsche Sprache und Literatur sowie Fachdidaktik schriftlich.

Quelle: Homepage des Fachbereichs (http://www.uni-salzburg.at/ger)

.
Photo by Green Chameleon on Unsplash

Germanistik-Sommerfest am 20. Juni 2018

Auch in diesem Jahr laden wir euch wieder herzlich zum legendären Sommerfest der Germanistik ein! 

Wann? Mittwoch, 20. Juni 2018
Uhrzeit? ab 19.00 Uhr
Wo? 4. OG, Seminarräume 4.101 und 4.102, bei Schönwetter auch auf der Dachterrasse

Verpflegung:

Für kostenlose Getränke (Bier, Wein und natürlich auch Antialkoholisches) wird gesorgt sein. Hinsichtlich der Speisen bitten wir, uns zu helfen und auch einen Beitrag zum Buffet beizusteuern. Ganz egal, ob süß oder sauer, gerade eben beim Bäcker um die Ecke gekauft oder in mühevoller Kleinstarbeit selbst angefertigt, zum veganen oder vegetarischen Verzehr geeignet oder doch eher ungesund – wir freuen uns über alles Essbare!

Studentische Kurzlesungen:

Daneben gibt es in diesem Jahr erstmals nicht nur kulinarische, sondern auch kulturelle Kost: Im Rahmen der (durchaus dehnbaren) „Literarischen fünf Minuten“ wird schreibenden Studierenden eine Bühne geboten. Dabei geht es vorrangig um den Text, nicht um die Person dahinter – weshalb man die eigenen Wortkreationen zwar selbst vorlesen kann, aber nicht muss. Immerhin stehen dafür auch StV-Mitglieder zur Verfügung, die das Eingereichte interpretieren, während die Autor*innen im Publikum anonym bleiben können. Das Ganze findet ab 20 Uhr zu jeder vollen Stunde, also insgesamt vier Mal, im SE-Raum 4.101 statt, wobei aber auch spontane Beiträge gern gehört werden. Erwünscht sind Gedichte ebenso wie Kurzprosa oder kurze Stücke aller Art – Hauptsache, sie stammen aus „Laienfeder“. Texteinsendungen in der Länge von max. 2 A4-Seiten bitte an: stv.germanistik@oeh-salzburg.at.

Wir freuen uns auf euer Kommen! 🙂 

Stipendium für Bernhard-Tage 2018

Die Teilnahme an einer wissenschaftlichen Tagung mitsamt Hin-, Rückfahrt und Übernachtung — das alles ist im Stipendium von Fachbereich, Schwerpunkt W&K und StV Germanistik enthalten.
.

Seit den 1990er Jahren finden in St. Veit/Pongau, eine gute Autostunde südlich von Salzburg, im Herbst die Thomas-Bernhard-Tage statt, die sich in verschiedenen Formaten mit Leben und Werk des Autors auseinandersetzen. In St. Veit, genauer in der Lungenheilstätte Grafenhof, war Bernhard in den Jahren 1949 bis 1951 zwei Mal über längere Zeit in ärztlicher Behandlung, wovon er im vierten Band seiner Autobiografie, Die Kälte (1981), berichtet.

Von 12. bis 13. Oktober 2018 widmen sich die Bernhard-Tage in diesem Jahr dem Thema „Thomas Bernhard: Religion, Philosophie und Lebenskunst“; sie starten am Freitagabend mit einer Lesung von Bodo Hell, bevor am Samstag fünf Vorträge mit Diskussionen und ein abschließendes Podiumsgespräch folgen. Das vollständige Programm der diesjährigen Thomas Bernhard- Tage ist hier abrufbar.

Erstmals schreibt in diesem Jahr der Fachbereich, unterstützt von der StV Germanistik und dem Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst, drei Teilnahmestipendien für Salzburger Germanistik-Studierende aus, um Ihnen das Format einer wissenschaftlichen Tagung abseits der universitären Routinen näherzubringen. Die drei Stipendien beinhalten jeweils:

  • die Zugfahrt (S-Bahn/Regionalzug/Intercity) von Salzburg nach Schwarzach/St. Veit (und natürlich auch retour)
  • die Übernachtung in St. Veit von Freitag, 12., auf Samstag, 13. Oktober 2018
  • die Übernahme der Teilnahmegebühr für die beiden Tage

Wenn du dich dafür interessierst, dann richte bitte eine formlose Bewerbung bis zum 18. Juni 2018 an harald.gschwandtner@sbg.ac.at (am besten als PDF), die allg. Angaben zu deiner Person (u.a. Studienschwerpunkte, Studienfortschritt) und eine kurze Interessensskizze von insgesamt max. einer Seite enthält.

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr diese Gelegenheit wahrnehmt, nicht zuletzt, weil es ein schöner Anlass wäre, auch außerhalb von Seminaren und ECTS-Punkten über Literatur ins Gespräch zu kommen! 🙂

.
Photo by Alfons Morales on Unsplash

Scrapbook-Präsentation zum ÄdL-SE „Vanitas“

Wann? Dienstag, 29. Mai 2018
Uhrzeit? ab 19.00 Uhr
Wo? Unipark Nonntal, SE-Raum 4.102

Heute Abend werden die Arbeitsergebnisse des  Seminars „Vanitas“ von Prof. Kern in Form eines Scrapbooks in seiner finalen Printauflage präsentiert. Anschließend gibt es Verpflegung in Form eines warmen und kalten Buffets sowie Getränke. Alle Scrapbook-, Mittelalter-, Lesungs-, Abendveranstaltungs- usw.-Interessierten sind herzlich willkommen! 🙂 

.
Photo by Ben White on Unsplash

pinge.walk: Literaturspaziergang durch Salzburg

Das Salzburger Literaturforum Leselampe veranstaltet nächste Woche wieder einen Literaturspaziergang durch Salzburg:

Salzburger Literaturgeschichte am Smartphone: Gemeinsam mit der Autorin Laura Freudenthaler spazieren wir digital durch Salzburg. An einzelnen Punkten in der Stadt verteilt, finden wir auf unserem Spaziergang Marker, auf denen sich Informationen zu Salzburger Autorinnen und Autoren abrufen lassen. Auf dem Smartphone bekommen wir Einblick in das Werk von H.C. Artmann, Gerhard Fritsch, Andreas Latzko, Ilse Aichinger, Irma von Troll-Borostyani, Georg Trakl und Gerhard Amanshauser. In der Wolf Dietrich Straße begegnen wir Franz Innerhofer und nutzen die Gelegenheit zu einer Kaffeepause im Café Röstzimmer 15.
Mitzubringen: Smartphone mit Internetzugang
weitere Infos unter: https://www.leselampe-salz.at/veranstaltung/pinge-walk-2/

Frühlingslesung am 24. April 2018

Was? 1. Germanistische Frühlingslesung mit Texten, Buffet und Getränken
Wann? Dienstag, 24. April, 19.30 Uhr
Wo? SE-Raum 4.101 (4. OG)

Die StV Germanistik lädt herzlich zur 1. Germanistischen Frühlingslesung ein, einer literarischen Veranstaltung aus studentischer Feder! Zum Besten gegeben werden unterhaltsame, nachdenkliche, polemische wie auch überraschende Texte von Germanist*innen, die entweder selbst lesen oder deren Beiträge von Mitgliedern der StV interpretiert werden. Aber auch spontane Teilnahmen sind gern gesehen – wendet euch vor Ort einfach an ein StV-Mitglied, und schon steht ihr selbst auf der Bühne!
Nicht nur für das kulturelle, auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, ebenfalls im 4. OG gibt es nämlich ein Buffet sowie (anti-)alkoholische Getränke. Das Ganze ist natürlich wie immer kostenlos. Wir freuen uns auf einen literarischen Abend! 🙂

.

Photo by Scott Webb on Unsplash

Unsere Beratungszeiten im SoSe 2018

Nun stehen unsere Journaldienstzeiten für die kommenden vier Monate fest: Wir werden in diesem Semester (außer in der vorlesungsfreien Zeit natürlich) gleich vier Mal pro Woche für je mind. zwei Stunden Beratungstermine anbieten. Zu folgenden Zeiten sind wir im STV-Großraumbüro (Raum 2.001, direkt neben dem Computerraum) anzutreffen:

  • Mo, 13.00 bis 15.00 Uhr (Eva)
  • Di, 14.00 bis 16.00 Uhr (Carina)
  • Mi, 11.00 bis 14.00 Uhr (Thomas)
  • Do, 11.00 bis 13.00 Uhr (Lena)

Mittwochs findet gleichzeitig das Germanistisches Croissant statt, unser Treffpunkt für Germanistikstudierende, bei dem ihr gratis ein Croissant und Kaffee oder Tee bekommt und neue Leute kennenlernen könnt.

Während dieser Zeiten könnt ihr uns auch telefonisch unter +43 662 8044 6033 erreichen. Falls ihr währenddessen nicht kommen könnt, aber gern persönlich vorbeischauen möchtet, sind Termine auch individuell vereinbar.
Wir freuen uns auf das Gespräch mit euch! 🙂

.
Photo by Roman Bozhko on Unsplash

Erstsemestrigenberatung SoSe 2018

Auch in diesem Februar bieten wir wieder unsere allsemesterliche Erstsemestrigenberatung an, bei der wir speziell angehenden Germanistikstudierenden mit Rat und Tat zur Verfügung stehen. Aber auch für Höhersemestrige sind die Türen des StV-Büros natürlich geöffnet! Wenn ihr Fragen zu Kursen, Bücherkauf, Lehrplan, Unileben usw. habt, dann kommt zu einem der folgenden Termine zu uns in den Unipark:

  • Do, 15. Februar, 15.00–19.00 Uhr (Carina)
  • Fr, 16. Februar, 09.00–13.00 Uhr  (Carina)
    .
  • Di, 20. Februar, 13.00–18.00 Uhr (Claudia)
  • Mi, 21. Februar, 09.00–14.00 Uhr (Eva)
  • Mi, 21. Februar, 14.00–18.00 Uhr  (Carina)
  • Do, 22. Februar, 09.00–15.00 Uhr (Eva)
  • Do, 22. Februar, 15.00–19.00 Uhr (Carina)
    .
  • Mo, 26. Februar, 09.00–12.00 Uhr (Eva)
  • Mo, 26. Februar, 12.00–19.00 Uhr (Claudia)
  • Di, 27. Februar, 09.00-15.00 Uhr (Claudia)
  • Di, 27. Februar, 15.00–18.00 Uhr (Eva)
  • Mi, 28. Februar, 09.00–12.00 Uhr (Eva)
  • Mi, 28. Februar, 12.00–19.00 Uhr (Claudia)

Adresse: 2. Stock, ÖH-Büro
(Raum 2.001 links neben dem Computerraum)
Erzabt-Klotz-Str. 1
5020 Salzburg

Telefon: 0662/8044–6033 (während der Beratungszeiten)

Wir freuen uns auf Deinen Besuch! 🙂 
.

Photo by rawpixel.com on Unsplash