Symposion zum Werk von Anna Mitgutsch

Mitgutsch-Symposion

Am kommenden Donnerstag, 28. April, findet anlässlich der Verleihung des Ehrendoktorats an die österreichische Schriftstellerin Anna Mitgutsch ein Symposion statt. Der wissenschaftliche Teil beginnt um 14.00 Uhr, die Lesung um 18.30 Uhr; die Veranstaltung wird in der Bibliotheksaula in der Hofstallgasse 2-4 abgehalten. Die Organisation haben der Fachbereich Germanistik (Univ.-Prof. Werner Michler) in Kooperation mit dem Salzburger Literaturforum Leselampe (Dr. Christa Gürtler) übernommen.

Das Programm

  • 14.00 Uhr: Begrüßung durch Rektor Heinrich Schmidinger
  • 14.15 Uhr: Univ.-Prof. Werner Michler, Übersetzen bei Anna Mitgutsch
  • 14.45 Uhr: Dr. Christa Gürtler, Zur Poetik von Anna Mitgutsch (mit anschliessender Diskussion)
  • 15.30 Uhr: Kaffeepause
  • 16.00 Uhr: Marlen Mairhofer MA, Mitgutschs Frauen
  • 16.30 Uhr: Andrea Reiter, Vision der Heimat. Nostalgie in Anna Mitgutschs „Haus der Kindheit“
  • 17.00 Uhr: Buffet 

Lesung „Die Annäherung“

  • 18.30 Uhr: Begrüßung durch Vizerektorin Sylvia Hahn
  • Karl-Markus Gauß: Über Anna Mitgutsch
  • Anna Mitgutsch: Die Annäherung (Lesung und Gespräch; Moderation: Christa Gürtler, Werner Michler)
  • Brot und Wein

Veröffentlicht von

Claudia Maria Kraml

Studium MA Germanistik und MA Sprachwissenschaft an der Universität Salzburg, nebenbei auch tätig als: Studienassistentin am Fachbereich Germanistik (Teilfächer Ältere deutsche Literatur und Linguistik), Mitglied der StV Germanistik, Lesungs- und Theaterkritikenverfasserin bei drehpunktkultur. Schreibt auch hobbymäßig über alles Mögliche, das man gelegentlich an gut versteckten Orten lesen kann. Besondere Vorliebe für die Schriften längst vergangener Zeiten, Lautwandelprozeduren mitsamt ihrer gegenwärtigen Relikte sowie Irrelevanzkonditionalsätze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.