Themenmodul „Wissen in der Literatur“

Es gibt noch Plätze für das pädagogisch-praktische Themenmodul „Wissen im Unterrichtsfach – Wissen in der Literatur“, das im kommenden Studienjahr angeboten wird. Das Modul wird in Kooperation mit dem Fachbereich Germanistik, der School of Education, dem Gymnasium St. Ursula und dem Literaturcharchiv Salzburg veranstaltet und findet in interdisziplinärer Kleingruppenatmosphäre statt. Es ersetzt ein Praktikum (BA5b oder BA5c) und die Begleit-LV BA5d.

Im Themenmodul „Wissen in der Literatur“ lernen Studierende im direkten Schulbetrieb und in kollaborativ veranstalteten Lehr-Lernprozessen zwischen Wissenschaftler/inne/n, Lehrpersonen und Schüler/inne/n die Erschließungskraft von Literatur für Unterricht auch praktisch kennen, sie rezipieren, produzieren und stellen mit Schüler/inne/n gemeinsam Texte und Diskursräume dar. Praktische Erfahrungen werden im Team reflektiert. Die Repräsentation von Fachwissen im Unterricht und die Förderung von Textkompetenz mit literarästhetischen Formen werden praktisch gemeinsam erarbeitet.

Genauere Informationen findet ihr auch hier: https://www.uni-salzburg.at/index.php?id=207515
P.
.

Photo by Aaron Burden on Unsplash

Veröffentlicht von

Claudia Maria Kraml

Studium MA Germanistik und MA Sprachwissenschaft an der Universität Salzburg, nebenbei auch tätig als: Studienassistentin am Fachbereich Germanistik (Teilfächer Ältere deutsche Literatur und Linguistik), Mitglied der StV Germanistik, Lesungs- und Theaterkritikenverfasserin bei drehpunktkultur. Schreibt auch hobbymäßig über alles Mögliche, das man gelegentlich an gut versteckten Orten lesen kann. Besondere Vorliebe für die Schriften längst vergangener Zeiten, Lautwandelprozeduren mitsamt ihrer gegenwärtigen Relikte sowie Irrelevanzkonditionalsätze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.